Herzlich Willkommen auf der Seite der Medienscouts des EBG

Medienscouts am EBG – was machen denn die überhaupt?

Vielleicht sollten wir uns erst einmal vorstellen. Im Schuljahr 2014/2015 wurden die ersten Medienscouts des EBG ausgebildet. Wir, das sind: Marlen, Christin, Kim, Annika und Lara. Unterstützt werden wir von unseren zwei BeratungslehrerInnen. Das sind Fr. Kuhlmann und Hr. Tönnes.

 

 

Vielleicht kennst du dich gut mit den neuen Medien (Smartphone, Internet etc.) aus, aber manchmal treten doch Probleme oder Fragen auf.

  • Was mache ich, wenn ich im Internet oder per Handy belästigt werde?
  • Was macht Facebook oder WhatsApp mit meinen Daten?
  • Was passiert, wenn ich im Chat angemacht werde? Ist das schon Cybermobbing?
  • Ich habe auf einer Party ein Foto gemacht. Darf ich das im Internet hochladen?
  • Im Internet kursieren Bilder von mir. Ich möchte das nicht.

Vielleicht hast du dir schon mal über die eine oder andere Frage Gedanken gemacht und benötigst Hilfe bei der Beantwortung. Dann bist du bei uns richtig.

Schreibe uns eine Mail oder eine WhatsApp/sms. Bei Fragen und Problemen können wir dir sicherlich helfen.

Kontakt per Telefon     01573-4710237

Kontakt per Mail      ebg_medienscouts@freenet.de

Wir werden dir schnellstmöglichst antworten, damit deine Fragen geklärt werden bzw. gemeinsam eine Lösung deines Problems finden.

Und was machen wir noch so?

Die Beratung unserer MitschülerInnen ist nicht unsere einzige Aufgabe. Wir klären ebenso eure Eltern auf. Dazu wird nach den Osterferien ein Elternarbend zum Thema “digitale Medien allgemein” und “Prävention von Cybermobbing” im speziellen angeboten. Hier werden wir die Fragen eurer Eltern beantworten und sie mit Hilfe eines Vortrags informieren.

Weiterhin helfen wir den Lehrinnen und Lehrern des EBGs bei der Durchführung der alljährlichen Präventionstage zum Thema Cybermobbing (link) in der Jahrgangsstufe 5.

Unser Aufgabenfeld wird stetig erweitert. Wir haben noch viele Ideen für kleinere und größere Projekte, die wir dann auf dieser Seite vorstellen werden.

Ein Artikel zum Thema ist Anfang 2015 im Stadtanzeiger Castrop-Rauxel erschienen –> Link

Viele Grüße,

Marlen, Christin, Kim und Lara

Medienscouts allgemein:

Cybermobbing, Gewaltvideos auf dem Handy, Einstellen von urheberrechtlich geschützten Fotos und Videos bei Youtube oder illegale Film- und Musikdownloads – die Mediennutzung von Heranwachsenden, auch in ihren problematischen Formen, macht vor der Institution Schule nicht halt. Medien sind allgegenwärtig, Kinder und Jugendliche wachsen ganz selbstverständlich mit ihnen auf.

Um nicht nur die Chancen, sondern eben auch die Risiken medialer Angebote zu erkennen und diese selbstbestimmt, kritisch und kreativ nutzen zu können, bedarf es der Begleitung, Qualifizierung und Medienkompetenz. Der Ansatz der „Peer-Education“ ist hierbei besonders hilfreich: einerseits lernen junge Menschen lieber von Gleichaltrigen und andererseits können sie Gleichaltrige aufgrund eines ähnlichen Mediennutzungsverhaltens zielgruppenadäquat aufklären.

Deshalb hat die Landesanstalt für Medien (LfM) die Ausbildung von Medienscouts, wie sie in einem breit angelegten Piloten erprobt wurde, auch im Kreis Recklinghausen angeboten. Und unsere Schule ist dabei!

Nach den Herbstferien 2014 wurden vier Schülerinnen und drei Lehrkräfte unserer Schule in vier Qualifizierungsworkshops zu den Themen „Internet und Sicherheit“, „Social Communities“, „Computerspiele“ und „Handy“ ausgebildet. Auch die wichtigen Bereiche „Kommunikationstraining“, „Beratungskompetenz“ und „Soziales Lernen“ nahmen dabei einen großen Stellenwert ein.

Unsere Medienscouts haben insbesondere:

  • Ihre eigene Medienkompetenz erweitert
  • Wissen um den sicheren Medienumgang erworben, um dieses Wissen Mitschülern vermitteln zu können und sie bei Fragen zu unterstützen

Das Projekt der Medienscouts läuft am EBG ab dem Schuljahr 2014/2015 an. Ziel ist es, dass unsere nun ausgebildeten Medienscouts in den kommenden Jahren die nächsten Medienscoutsgenerationen anleiten und ausbilden, so dass das Beratungsangebot kontinuierlich weiter geführt werden kann.

Wer noch mehr über die Medienscouts allgemein erfahren möchte, kann sich auff der offiziellen Seite der Medienscouts NRW informieren. Hier der Link: www.medienscouts-nrw.de

error: Content is protected !!