Neigungskurse in den Jahrgangsstufe 7 und 8

Theater – Jahrgangsstufe 7 und 8


Du wolltest schon immer auf den Brettern, die die Welt bedeuten, stehen?

Bist Du neugierig darauf andere Rollen zu übernehmen, wolltest Du immer schon mal Dein eigenes Publikum haben und im Rampenlicht stehen? In dem Theaterkurs kannst Du all das und noch vieles mehr lernen.
Für diesen Kurs brauchst Du keine Vorkenntnisse oder Vorerfahrungen auf oder hinter der Bühne. Hier kannst Du neue Seiten an Dir entdecken. Wachse gemeinsam mit anderen über Dich hinaus und erschaffe ein gemeinsames Theatererlebnis für Dich und euer Publikum!
Wie macht man das alles? In diesem Kurs lernst Du die schauspielerischen Tipps und Tricks, mit denen Du Dein Publikum begeistern kannst. Du lernst, wie Du Dich bewegst und sprichst, wenn Du jemand völlig anderes bist. Du machst die Erfahrung, wie Du gemeinsam mit anderen mit einfachen Schritten der Aufführung eines Stückes immer näher kommst. Nach vielen intensiven Proben heißt dann für Dich und Deine Mitspieler: Vorhang auf!

 

Dich erwarten Übungen zu:
– Raum und Präsenz
– Entwicklung der Spielfähigkeit
– Improvisation
– Kreativer Umgang mit Ausgangstexten
– Körpersprache
– Stimmtraining
– Arbeit an der Rolle/ Rollbiografie/ Charakterarbeit
– Ton/ Beleuchtung/ Bühnenaus-stattung/ Kostüm/ Plakat/

Schulgarten – Jahrgangsstufe 7 und 8


Möchtest du lieber praktisch in der freien Natur arbeiten, anstatt nur Bücher zu wälzen?

Im Neigungskurs Schulgarten pflegen und erweitern wir unseren Schulgarten. So lange es das Wetter zulässt, findet der Neigungskurs daher natürlich draußen statt. Neben der Pflege wird der Schulgarten stetig erweitert – und da ist eure Kreativität gefragt. Ideen werden diskutiert und dann umgesetzt. So haben wir in den Schuljahren zum Beispiel eine Kräuterspirale, Hochbeete, ein Schulgartenschild und ein Schild für die Beerenwiese gebaut. In den Wintermonaten planen wir die neue Saison und stellen zum Beispiel Meisenknödel her und sieden Seife. Auch backen wir alljährlich zu Weihnachten Hundekekse für das Tierheim.

Erwartet werden Interesse und Spaß am Arbeiten mit und in Natur. Hände und Kleidung können schon mal dreckig werden, aber dafür können wir uns das ganze Jahr an unseren beendeten Projekten erfreuen.

Unseren Schulgartenblog findet ihr hier *klick – schaut doch mal vorbei

 

Dich erwarten unter anderem folgende Aufgaben:

  • Weitere Gestaltung des Geländes
  • Anlage neuer Beete, Bau eines Gewächshauses
  • Entwicklung und Umsetzung eigener Ideen/Projekte
  • Pflege der angelegten Projekte
  • Pflege des Schulgarten – Blogs
  • Mögliche Teilnahme an Wettbewerben

ChorJahrgangsstufe 7


Der Neigungskurs CHOR richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die gerne singen und bereit sind, ihre stimmlichen Kompetenzen zu erweitern und zu präsentieren. Unser Ziel ist es, zu festgelegten Terminen (z.B. am Ende eines Halbjahres, am Tag der Offenen Tür, bei Verabschiedungen) die erarbeiteten Stücke aufzuführen.
Angestrebte Zielvorstellung ist dabei die Einstudierung mehrstimmiger Chorstücke, teilweise mit instrumentaler Unterstützung. Ferner sollen Stimmbildung, Präsentationstraining und musiktheoretische Inhalte an praktischen Beispielen aufgegriffen werden. Bei der Auswahl der Musikstücke (z.B. aus den Bereichen Charts, Musical, Rock/ Pop, traditionelle Werke) sollen die Wünsche der Teilnehmer miteinbezogen werden.
Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler müssen die Bereitschaft zeigen, auch ineiner kleineren Gruppe (Stimmgruppe) zu singen. Kombiniert werden soll der Chor mit verschiedenen instrumentalen Begleitungen und Ensembles, z. B. Solo-Klavier, Streicher-Ensemble, Band. Schülerinnen und Schüler, die ein Instrument erlernt haben, können dies mitbringen. Instrumentale Kompetenzen sind jedoch keine Voraussetzung für diesen Kurs.

 

Dich erwarten folgende Übungen:

  • Stimmbildung
  • Präsentationstraining
  • Einstudierung mehrstimmiger Chorstücke
  • instrumenteller Begleitung

Paten – Jahrgangsstufe 7


Wer von euch kennt es nicht: Als Schülerinnen und Schüler gibt es immer wieder Ärger untereinander, von dem eure Lehrerinnen und Lehrer nur selten etwas mitbekommen – und dies zum Teil auch gar nicht sollen. Häufig sorgt ein solcher Ärger sogar für anhaltend schlechte Stimmung in einer Klasse. Aber wer hilft, wenn Einzelnen / der Klasse selbst die Lösungsideen ausgehen?
Vor diesem Hintergrund bilden wir, Frau Richter und Frau Mogk, euch ab dem Schuljahr 2017/18 auch im Rahmen eines Neigungskurses (bisher „Paten-AG“) dazu aus, jüngere Klassen als Paten von Klasse 5 bis 7 (und gerne auch darüber hinaus) zu begleiten. Somit lernt ihr, als Vertrauenspersonen, als Ansprechpartner bei Problemen, als Streitschlichter, als Wegweiser im Schulalltag und zur Unterstützung der Klassenleitung bei Organisationsfragen wichtige Hilfestellungen zu geben.

Die Ausbildungsinhalte und –techniken werden in der Regel theoretisch erarbeitet und in Form von Rollenspielen sehr wirklichkeitsnah trainiert. Nach der einjährigen Ausbildung erwerbt ihr ein Zertifikat über eine Prüfung, in der ihr zeigen sollt, wie ihr die erarbeiteten Strategien zur Konfliktlösung nun anwenden könnt.
Die bisherige Erfahrung mit der Paten-AG hat gezeigt: Pate zu sein und sich an Paten wenden zu können, wird von Schülerinnen und Schülern als Bereicherung des Schullebens erlebt. Wir freuen uns, wenn du mitmachst!

 

Als Pate lernt ihr im Einzelnen

  • Schülerinnen und Schüler für die Stimmung in ihrer Klasse zu sensibilisieren,
  • Streitigkeiten zu schlichten, ohne Schuldige zu bestrafen,
  • eine Streitkultur anzulegen,
  • Klassenaktivitäten anzuleiten,
  • ohne Streit und Kränkungen miteinander umzugehen,
  • Mobbing zu erkennen.

 

Science ClubAngewandte Wissenschaften – Jahrgangsstufe 7 und 8


Warum streut man im Winter Salz? Wie steuert man einen Roboter? Warum ist der Himmel blau und das Gras grün? Wieso fliegt eine Rakete? Wie entstehen Blitze?


Wenn ihr euch auch öfter die Frage stellt „Wie funktioniert das?“, dann seid ihr im Science Club genau richtig! Hier gehen allen Naturwissenschaften und Informatik mit euch auch nicht-alltäglichen Geheimnissen und vielen Experimenten auf den Grund.
Im Laufe des Neigungskurses wollen wir eine „Science Show“ mit spektakulären Experimenten entwickeln.

Science Club 7:
In der Jahrgangstufe 7 werden die chemischen Vorgänge in alltäglichen Produkten untersucht und die Produktentwicklung nachgestellt und in der Informatik werden die Grundlagen der Robotik erarbeitet und bei der Programmierung von kleinen Robotern angewandt.

Science Club 8:
In der Jahrgangstufe 8 bietet die Biologie verschiedene Experimente und einen Ausflug zum Alfried-Krupp-Schülerlabor an und in der Physik werden Experimente mit Elektrizität durchgeführt.
Am Ende des Neigungskurs „Science Club 8“ könnt ihr ein Zertifikat über die Ausbildung zum Laborhelfer erhalten. Dieses Zertifikat bescheinigt euch, dass ihr selbständig eine Vielzahl an wissenschaftlichen Experimenten ohne direkte Aufsicht aufbauen und durchführen dürft.
Das Zertifikat wird durch die Universität Duisburg-Essen verliehen und daher zu einem offiziellen Dokument, das ihr später bei Bewerbungen nutzen könnt.

 

 

Dich erwarten folgende Highlights

  • spektakuläre Experimente
  • Entwicklung einer “Science Show”
  • Robotik
  • Ausbildung zum Laborhelfer mit Zeritifikat

Wir machen Kunst! – Jahrgangsstufe 7 und 8


Gab es schon immer Techniken und Medien, die Du gerne ausprobiert hättest, die aber nicht angeboten wurden?
Jetzt hast Du die Chance dazu!
Drehe einen Film mit professionellen „special effects“.

Oder: Gestalte witzige Foto-Animationen, Knetgummi-Animationen oder Zeichentrickfilme.
Oder: Erlerne die Acrylmalerei.
Oder: Lerne, wie man in kurzer Zeit viel schneller und besser zeichnet. Und, und, und… Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Du steckst Dir Deine eigenen Ziele selbst. Spezielle Vorkenntnisse sind nicht nötig.

 

Dich erwarten folgende Highlights

  • Kreativität pur
  • Filmdreh
  • Fotoanimation
  • Acrylmalerei
  • Zeichnen

Office-Programme – Arbeiten mit Word, Excel und Power Point – Jahrgangsstufe 8


Der Neigungskurs ist erstmalig zum Schuljahr 2017/18 gestartet und richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die sich für das kreative Gestalten von Tabellen, Diagrammen, Postern und Flyern interessieren.

In kleinen Gruppen werden am EBG unterschiedliche Projekte umgesetzt, die sich über das ganze Schuljahr erstrecken.

Ein Projekt könnte lauten: Online Spiele – Unsere Welt? In diesem Projekt arbeitet eine Gruppe an der Gestaltung einer Umfrage am EBG mit dem Office-Programm Word. Die Schülerinnen und Schüler verschiedener Stufen des EBG können daran teilnehmen. Schließlich kann die Gruppe die Ergebnisse der Umfrage mit Excel berechnen und ein Poster mit Power Point gestalten. Der ganze individuelle Prozess der Datensammlung und kreativen Verarbeitung wird in einem digitalen Portfolio festgehalten.

Auch derzeitige Flyer, Logos etc. unserer laufenden Projekte am EBG können über den Neigungskurs erfolgen. Beispielsweise hat der Durchgang 2017/18 für die Sanitäter-AG einen Flyer erstellt. Der beste Flyer wurde mit einem Preis belohnt.

 

 

 

Dich erwartet Folgendes

  • Kreativität und Herausforderung
  • gemeinsames Planen und Forschen in kleinen Gruppen
  • Erweiterung deiner Kenntnisse in Word, Excel und Power Point

Neigungskurs English drama – Jahrgangsstufe 8


Do you love drama? Do you like acting?

Du interessierst dich für die englische Sprache? Du möchtest dich kreativ mit der englischen Sprache auseinandersetzen?  Du hast Spaß am Fach Englisch? Du schauspielerst gerne oder möchtest dies lernen?

Im Neigungskurs English drama kannst du dies umsetzen. Es werden keine schauspielerischen Vorkenntnisse erwartet!

Es werden Improvisationsübungen und kleine Szenen und Sketche gespielt, ihr könnt in Rollen schlüpfen und lernen euch in andere hineinzuversetzen – und das alles auf Englisch!

In diesem Neigungskurs kannst du deine Englischkenntnisse vertiefen und insbesondere deine mündlichen Fähigkeiten verbessern und schauspielern!

We are always interested in new talent, so come and join the English Drama Group!

 

 

Dich erwartet Folgendes

  • Improvisationsübungen
  • Einübung kleiner Szenen und Sketche
  • spielerisches Anwenden der englischen Sprache

Neigungskurs Sporthelfer – Jahrgangsstufe 8


Vor einigen Jahren hat der Landessportbund in Zusammenarbeit mit den Bezirksregierungen für sportinteressierte Schülerinnen und Schüler mit dem Amt der Sporthelferin / des Sporthelfers eine neue Funktion ins Leben gerufen, die diesen eine tolle Möglichkeit bietet, im Rahmen ihrer Schule Verantwortung zu übernehmen.

Um in einer Schule mehr sportliche Aktionen zu ermöglichen und Gelegenheiten zur Bewegung zu schaffen, werden Schülerinnen und Schüler zu Sporthelferinnen und Sporthelfern ausgebildet. Ein Sporthelfer hilft und unterstützt in der Schule bei der Organisation und beim Angebot von sportlichen Aktivitäten außerhalb des normalen Sportunterrichts. So übernimmt der Sporthelfer beispielsweise in der Pause die Verantwortung für die Ausleihe von Spielgeräten oder er bietet selbst sportliche Aktivitäten für seine Mitschülerinnen und Mitschüler an.

Sporthelfer-Ausbildung (SH):

Die Sporthelferausbildung ist der erste Schritt zum Trainer- oder Gruppenleiterschein. Die SH-Ausbildung qualifiziert Jugendliche (13-17 Jahre) für die sportliche und außersportliche Arbeit mit Kindern in Schule und Sportverein. Diese Ausbildung entspricht der Gruppenhelfer I-Ausbildung (GH I) der Sportjugend NRW. Die GH I- und die SH-Ausbildung werden gegenseitig anerkannt. Gruppenhelfer und Sporthelfer können somit gleichermaßen in Verein und Schule eingesetzt werden. Zudem umfasst die Ausbildung einen erweiterten Erste-Hilfe-Schein, welcher in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz erworben wird.

Mit der Ausbildung zum Sporthelfer werden Schüler an eine ehrenamtliche Tätigkeit im Sport herangeführt. Die Ausbildung bietet interessierten Schülern die Möglichkeit, sich in besonderer Weise für eine aktive Mitwirkung an der Entwicklung von Bewegung, Spiel und Sport in Schulen und Sportvereinen zu qualifizieren.

Die Sporthelferausbildung stellt einen Beitrag zur Persönlichkeits-entwicklung von Mädchen und Jungen dar, indem sie ihnen die Möglichkeiten gibt:

  • sozial verantwortungsvoll zu handeln
  • ein Wertesystem aufzubauen
  • eine eigene Identität weiterzuentwickeln und zu festigen
  • Beziehungen zu Schülern zu entwickeln und auszubauen

 

 

Dich erwartet Folgendes

  • Entwicklung und Durchführung des Pausensportkonzeptes
  • Mitarbeit in der Nachmittagsbetreuung
  • Leitung und Unterstützung von Arbeitsgemeinschaften
  • Mitarbeit bei Sportveranstaltungen der Schule

Neigungskurs Schach – Jahrgangsstufe 8


Clevere Typen spielen Schach!

Ihr könnt schon ein bisschen spielen oder habt in der Klasse 7 schon am Neigungskurs teilgenommen? Egal, es kann losgehen! Denn alle, die schon über Grundkenntnisse verfügen, sind eingeladen.

Wir wollen mehr über die Grundzüge des Spiel erfahren (durch Spielen!!!): Welche Eröffnungsmöglichkeiten gibt es? Aggressiv spielen oder lieber Fallen stellen? Spiele ich lieber mit der weißen oder schwarzen Farbe? Welche Besonderheiten von Springer, Turm und Läufer kann man entdecken? Finde es heraus!

Das Ziel ist es, gemeinsam spielerisch zu lernen, um später das Turmdiplom des deutschen Schachbundes erwerben zu können. Auch sollten wir versuchen, gelegentlich gegen die Uhr zu spielen: Blitzschach

In diesem Jahr können auch andere (Brett-)Spiele, bei denen es um Strategie und Taktik geht, ausprobiert werden.  Denn wenn es keinen Zufall gibt, können clevere Typen nicht verlieren. Da Schach ein Spiel ist, dass Nachdenken und Selbstdisziplin erfordert, ist eine Voraussetzung die Bereitschaft, sich auch am Nachmittag konzentriert mit dem Spiel zu beschäftigen. Damit uns das gelingt, bieten wir euch auch Entspannungsspiele und Methoden an, die es uns erlauben, die Doppelstunde fit und munter zu genießen.

 

 

Dich erwartet Folgendes

  • du erlernst spielerisch Schach zu spielen
  • du kannst das Turmdiplom erwerben
  • du kannst dich in Blitzschach üben
  • du kannst weiteren Strategie-Brettspielen ausprobieren
  • du kannst Entspannungsspiele testen

Neigungskurs Angewandte Naturwissenschaften – Jahrgangsstufe 8


„Neobiota – Neue Pflanzen- und Tierarten entdecken“


Gibt es frei lebende Papageien und Flamingos bei uns und streifen nachts kleine (Wasch-)Bären aus Nordamerika über unseren Schulhof? Entdecke Neuankömmlinge in Castrop-Rauxels Wildnis! Im Rahmen des zweiten angebotenen Neigungskurses „Angewandte Naturwissenschaften II – Neobiota – neue Pflanzen und Tierarten entdecken“ sollen die Schülerinnen und Schüler mittels naturwissenschaftlicher Methoden ihren Heimatraum erkunden. Hierbei stehen das Entdecken, Bestimmen, Kartieren und Untersuchen sogenannter Neozoa (neu eingewanderte Tierarten) und Neophyta (neue, ursprünglich nicht heimische Pflanzenarten), der aquatische Lebensraum des Kanals sowie die Einrichtung und Pflege eines Schulaquariums mit selbst gefundenen Pflanzen- und Tierarten (Krebse, Muscheln, Fische, Schnecken, Garnelen, Wasserpflanzen) im Vordergrund. Seid gespannt, welch merkwürdige Einwanderer unter den Steinen des Kanals leben und welches angebliche Unkraut eine Reise um die halbe Welt gemacht hat. Im letzten Jahr ist die Arbeit dieses Kurses mit einem Umweltpreis der Stadt Castrop-Rauxel ausgezeichnet worden. Zum Abschluss des Kurses wird eine Plakatausstellung angefertigt.

Ziel des Kurses soll es sein, naturwissenschaftliche Arbeitsmethoden zu erlernen bzw. zu vertiefen und dabei ganz neue Seiten der „Castrop-Rauxeler Wildnis“ zu entdecken bzw. zu erkunden, welche neuen Pflanzen- und Tierarten sich in unserer Heimat angesiedelt haben, um einige Tier- und Pflanzenarten nachher eingehend in der Schule zu untersuchen.

 

 

Dich erwartet Folgendes

  • Freiland- und Laboruntersuchungen
  • Gewässeruntersuchungen
  • Wasseranalysen
  • Artenbestimmung
  • Versuche und Experimente
  • Verhaltensprotokolle
  • GPS-Orientierung
  • Anlegen und Pflege eines Schulaquariums
  • Mikroskopierübungen

Neigungskurs Textilwerkstatt – Jahrgangsstufe 8


Flinke Hände – flotte Birne

In diesem Neigungskurs erlernt jede Schülerin/jeder Schüler die Grundfertigkeiten des Häkelns und Strickens. Schon sehr schnell kannst du eigenständig kleine Werkstücke für deinen Lebensalltag (z.B. Handyhüllen) häkeln und stricken. Unser großes Projekt wird ein  Häkel-/Strickbaum auf dem Schulgelände sein. Dabei kannst und sollst du ganz kreativ sein. So kannst du eigene Muster kreieren und du kannst verschiedene Materialien kombinieren. Soll vielleicht noch etwas aufgestickt oder ein Knopf angenäht werden? Auch das wird für dich kein Problem sein, da du auch dies in unserem Neigungskurs lernen wirst. Neben der praktischen Arbeit erfährst du auch noch etwas über die Materialien (z.B. Wolle) und die Werkzeuge (z.B. Häkelnadeln).

In diesem Kurs wird deine Geschicklichkeit gefordert und gefördert und gleichzeitig deine „grauen Zellen“, da feinmotorischen Tätigkeiten wie z.B. Handarbeiten unser Gehirn trainieren. Um diesen Effekt zu unterstützen werden wir auch diverse Übungen aus dem Gedächtnistraining machen. Voraussetzung wie Stricken und Häkeln können brauchst du nicht. Das lernst du ja in diesem Kurs. Wenn du es schon kannst, ist es kein Hindernis. Dann lernst du neue Muster, fertigst kompliziertere Werkstücke (z.B. eine Mütze) an. Mitbringen musst du eine Mappe und -wenn du hast-  Strick- oder Häkelnadeln und Wolle und natürlich viel Lust auf Handarbeiten in einer netten Gruppe.

 

 

Dich erwartet Folgendes

  • das Erlernen von Häkeln und Stricken
  • Verschönerung des Schulgeländes (Häkel- und Strickbaum)
  • Materialkunde
  • Training für das Gehirn durch Handarbeit
error: Content is protected !!