Herzlich Willkommen auf der Seite der Fachschaft Praktische Philosophie!

 

Das Fach Praktische Philosophie wird unterrichtet von:

Frau Díez Crespo, Frau Hengst, Frau Hünting, Frau Knade, Frau Maischatz

und den Referendarinnen Frau Meyer, Frau Schmidt und Frau Schneider.

Das Fach stellt sich vor

Warum? Warum? Warum?

Das ist sicher eine der Fragen, die Kinder am häufigsten stellen und die Erwachsene am häufigsten sprachlos bzw. nachdenklich macht. Für diese kindliche Freude am Fragen und Infragestellen, Nach- und Querdenken ist Platz im Praktischen Philosophieunterricht.

Praktische Philosophie wird in der Sekundarstufe I von der 5. bis zur 9. Klasse 2-stündig als Alternative zum katholischen oder evangelischen Religionsunterricht angeboten.

Mit Methoden wie beispielsweise Gedankenexperiment, Rollenspiel oder Bildbetrachtung werden sowohl logisches als auch kritisches Denken erprobt . Ausgangspunkt ist dabei immer die Alltagswelt der SchülerInnen. Von dort aus betrachten wir unterschiedlichste gesellschaftliche Phänomene. Philosophische Positionen fließen als mögliche Antworten ein und sollen den SchülerInnen bei der Orientierung in ihrer Welt helfen.

Auf diese Weise dient der Praktische Philosophieunterricht neben der Anregung zu eigenständigem Denken aber auch der Wertevermittlung. Inhaltlich beschäftigen wir uns hierzu mit unterschiedlichsten Fragen aus sieben verschiedenen Bereichen, den sogenannten Fragekreisen:

1)     Die Frage nach dem Selbst

2)     Die Frage nach dem anderen

3)     Die Frage nach dem guten Handeln

4)     Die Frage nach Recht, Staat und Wirtschaft

5)     Die Frage nach Natur, Kultur und Technik

6)     Die Frage nach Wahrheit, Wirklichkeit und Medien

7)     Die Frage nach Ursprung, Zukunft und Sinn

Diese Fragenkreise werden im Laufe der Sekundarstufe I mehrfach auf unterschiedlichem Niveau behandelt. Im Rahmen des 7. Fragenkreises werden auch verschiedene Religionen zum Gegenstand des Unterrichts. Hier geht es vor allem darum, Wissen über die jeweilige Religion zu vermitteln und somit einen Beitrag zu einem friedlichen Miteinander in einer multikulturellen Gesellschaft zu leisten.

Lehrbücher

error: Content is protected !!