Der Schulsanitätsdienst am EBG

Erste Hilfe am EBG. Schulsanitäterinnen übernehmen Verantwortung für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler. Sie sind bei Unfällen in der Schule als erste zur Stelle und leisten Erste Hilfe.

Der Schulsanitätsdienst (SSD) bildet einen wesentlichen Bestandteil unserer Schule. Er ergänzt und sichert dort die Erste-Hilfe-Versorgung während unseres Schulalltags, aber auch bei Ausflügen und oder Veranstaltungen wie zum Beispiel bei den Bundesjugendspielen.

Aufgaben

Schülerinnen und Schüler, die mindestens in der Ersten Hilfe ausgebildet sind, stellen im Rahmen des Schulsanitätsdienstes die Erstversorgung im Fall von Unfällen, Verletzungen und Krankheiten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes oder der Eltern sicher.

Wie werde ich zur Schulsanitäterin/ zum Schulsanitäter?

Du solltest mindestens die 7. Klasse besuchen. Grundlage für die Mitarbeit im SSD ist ein 8-stündiger Erste-Hilfe-Kurs, den du kostenlos bei Fr. Rudolf absolvieren kannst. Den so erworbenen Schein kannst du zukünftig auch in anderen Tätigkeitsbereichen, wie zum Beispiel beim Trainer- oder Führerschein nutzen. Darüber hinaus gehört zum Schulsanitätsdienst auch das regelmäßige gemeinsame Training in den hierfür vorgesehenen AG-Stunden. Den Schulsanitätern wird sowohl theoretisch als auch praktisch durch Fallbeispiele beigebracht, sich in verschiedenen Notfallsituationen richtig zu verhalten. Neben der klassischen Ersten Hilfe liegen die Schwerpunkte auf alltäglichen Unfallsituationen (wie zum Beispiel die Erstversorgung bei Unfällen und Ausgabe von Kühlpacks).

 

An wen wende ich mich bei Interesse?

Bei Interesse melde ich mich entweder direkt im Schulsanitätsraum bei den Schulsanitätern und hinterlasse dort meinen Namen, meine Klasse und meine Emailadresse oder melde mich bei Frau Rudolf.

Die Schulsanitäter freuen sich über jeden, der Interesse zeigt und anderen Menschen helfen möchte.

 

Eure Schulsanitäter

error: Content is protected !!