Update Buslinie 361

Update Buslinie 361

Liebe Eltern und Schüler!

Die folgende Information zur Buslinie 361 sende ich Ihnen im Auftrag der Schulpflegschaft mit der Bitte, diese neu eingesetzte Linie möglichst intensiv zu nutzen, damit sie auch zukünftig erhalten bleibt.

Dr. Friedrich Mayer, Schulleiter


 

Es gibt einen neuen Stand zur Busverbindung Buslinie 361 (HCR) über Deininghausen bis nach Dingen Talstraße. 

Dienstag bis Freitag setzt die HCR ab dem 13. Januar 2020 vorläufig einen Einsatzwagen um 13:49 Uhr ab Orionstraße ein. Dieser Einsatzwagen fährt bis Dingen Talstraße.

Vorläufig deshalb, weil die HCR in den ersten Tagen Zählungen durchführt. Stimmen die Fahrgastzahlen nicht, dann wird dieser Einsatzwagen wieder gestrichen. Das bedeutet eigentlich für alle SchülerInnen aus Dingen, dass diese dienstags und freitags diese Busverbindung nutzen zu müssen. 🙁

Die Busverbindung um 15:33 Uhr bis nach Dingen Talstraße, fährt, entgegen unserer letzten Mail zum Thema, als Standardverbindung.

Viele Grüße von
Tine, Uli, Kati und Randolph

Beste/r Sportler/in im Kreis Recklinghausen: Kim Büchter (Jgst. 10) steht zur Wahl!

Beste/r Sportler/in im Kreis Recklinghausen: Kim Büchter (Jgst. 10) steht zur Wahl!

Ganz bald steht die Ehrung der Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen an. Kim Büchter, Schülerin des EBG aus der Jahrgangsstufe 10, spielt Wasserball bei Blau-Weiß Bochum, ist U17-Nationalspielerin und hat mit ihrem Team schon viele Erfolge feiern dürfen. Unter anderem wurde sie mit ihrer Mannschaft im letzten Jahr deutsche U20-Vizemeisterin.

Die Wahl des besten Sportlers/der besten Sportlerin im Kreis Recklinghausen ist eine Publikumswahl, d.h. jede online abgegebene Stimme zählt. Bis zum 18. Januar kann noch unter folgendem Link gevotet werden:

https://www.24vest.de/sport/lokalsport/sind-sportler-jahres-2019-kreis-recklinghausen-13298791.html

Wer noch mehr über Kim erfahren möchte, kann gerne auch mal unter folgendem Link schauen:

https://www.muensterlandzeitung.de/lokalsport-castrop-rauxel/wasserballerin-kim-buechter-spielt-sich-mit-viel-trainingsfleiss-in-richtung-bundesliga-1470318.html

Wir drücken Kim die Daumen und hoffen, dass sie in ihrer Kategorie das Rennen macht.

Rike Kuhlmann

Schöne Weihnachtsferien!

Schöne Weihnachtsferien!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

zum Jahresende möchte ich mich bei der gesamten Schulgemeinde für die konstruktive und erfolgreiche Zusammenarbeit im vergangenen Jahr bedanken und wünsche allen erholsame, entspannende Weihnachtsferien, einen guten Start in´s neue Jahr 2020 und viel Energie für die kommenden Aufgaben!

Dr. Friedrich Mayer, Schulleiter

Das Römermuseum Haltern zu Gast im EBG

Das Römermuseum Haltern zu Gast im EBG

Am Freitag, den 13.12. hatte der Lateinkurs der Klassen 8bc besonderen Besuch vom LWL- Römermuseum Haltern: Unter dem Motto „Römer to go“ konnten die Schüler/Innen zwei Unterrichtsstunden lang handlungsorientiert die Ausrüstung eines römischen Legionärs ausprobieren oder die Kleidung der Römer/Innen anziehen. Der Lateinunterricht zum Anfassen und Ausprobieren kam bei allen gut an, wie die Fotos zeigen.

Einen großen Dank an die Archäologinnen des Museums für die tolle Aktion!

Susanne Elsner

Klimaschutzpreis 2019 –  wir haben es nochmal geschafft!

Klimaschutzpreis 2019 – wir haben es nochmal geschafft!

Am 03. Dezember 2019 wurde zum 17. Mal der Klimaschutzpreis der EUV Stadtbetriebe und Innogy ausgelobt und das EBG durfte sich wieder über einen der vordersten Plätze freuen. Mit der Fortführung und Erweiterung der bestehenden Klima- und Artenschutzprojekte konnte das EBG den dritten Platz erzielen und erhielt dafür 1000,- Euro. Bürgermeister Heiko Kravanja überreichte einer Delegation der 5er MINT – Klasse die Urkunde und lobte in seiner Rede das Engagement aller Preisträger und Bewerber. Die Kinder berichteten stolz von ihrem aktuellen Igelschutzprojekt und freuten sich sehr über das Preisgeld, es soll in die Fortführung und den Ausbau des Projektes investiert werden.

Das EBG leistet bereits seit Jahren durch viele kleine Teilprojekte einen aktiven Beitrag zum Klima– und Artenschutz. Im letzten Jahr haben sich verschiedenste Klassen und Kurse um ein vielschichtiges Bienen-/Artenschutzprojekt gekümmert. Dafür wurden vier Bäume gepflanzt, ein alpiner Steingarten angelegt, Bienenhotels gebaut und aufgehängt und bienenfreundliche Wildblumenwiesen eingesät. Die Schülerinnen und Schüler konnten dabei bereits erste Erfolge verzeichnen. Die Wildblumenwiesen wurden in den Sommermonaten von vielen Insekten angeflogen, in die Nisthilfen sind Bienen eingezogen und im Steingarten wurden neben verschiedensten Kleinstlebewesen auch Molche und eine Kröte gesichtet.

Für dieses Schuljahr sind drei neue Klima- und Artenschutzprojekte geplant. Zum einen hat sich der Schulgarten-Kurs über heimische Insekten, insbesondere über bedrohte heimische Schmetterlinge informiert. Züchten, die Entwicklung der Schmetterlinge beobachten und das Auswildern gehören hier zu den vorrangigen Zielen. Hierfür ist eine große Schmetterlingsvoliere inklusive Futterpflanzen nötig. Ein geeigneter Standort auf dem Schulgelände ist bereits gefunden worden. Nun muss der Untergrund vorbereitet werden und dann kann es mit fachlicher Unterstützung hoffentlich bald losgehen.

Da die Schmetterlinge nur in den Sommermonaten gezüchtet werden können, soll die Voliere im Zuge des zweiten Teilprojektes in den Herbst- und Wintermonaten für den Igelschutz genutzt werden. Dieses Teilprojekt ist durch eine Initiative der MINT-Klasse der Jahrgangstufe 5 entstanden. Der erste Kontakt zum Igelschutz Dortmund wurde bereits hergestellt, von dort haben die Schülerinnen und Schüler schon Unterstützung erhalten. Bis zur Fertigstellung der Voliere werden zurzeit die ersten beiden Igel in einer Überwinterungskiste in der Schule versorgt.

Das dritte Teilprojekt gliedert sich in unterschiedliche Bereiche auf. Die Jugend-forscht-AG besteht aus Schülerinnen und Schüler der MINT-Klasse der Jahrgangsstufe 6. Teams von zwei bis drei Personen haben selbstständig Themen zum Klima- und Artenschutz gewählt, welche sie wissenschaftlich untersuchen. Ein Team befasst sich mit der Optimierung der Nisthilfen für Wildbienen, ein anderes untersucht Düngemethoden, ein drittes forscht zu einem umweltfreundlichen Autoantrieb.

Wir sind gespannt, welche Projekte unsere Schülerinnen und Schüler in den kommenden Monaten entwickeln und durchführen werden.

Rike Kuhlmann

error: Content is protected !!