Neuer Busfahrplan für den E481

Neuer Busfahrplan für den E481

Es gibt neue Busfahrzeiten ab Becklem.
Ab Montag, den 24.09.2018, fährt der E 481 Becklem – Castrop Münsterplatz folgende Route:
7:20  Becklemer Heide
7:25  Wartburgstr.
7:27  Henrichenburg Mitte
7:31  Hagenstr.
7:34  Borghagener Str.
7:36  Habinghorst Friedhof
7:39  Lessingstr.
7:42  Siemensstr.
7:44  Hauptbahnhof
7:49  Lunastr.
7:54  Castrop Münsterplatz

Dieser Plan dient nur zur Orientierung. Alle auf dieser Route liegenden Haltestellen werden angefahren.
(Uta Niewels)
Zusammenhalten und Hoffnung schenken – große DKMS Registrierungsaktion am EBG

Zusammenhalten und Hoffnung schenken – große DKMS Registrierungsaktion am EBG

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Schüler und Lehrer unserer Schule unterstützen ein lebenswichtiges Projekt. Unter dem Motto „Dein Typ ist gefragt“ lädt die DKMS alle Gymnasien, Gesamtschulen und Beruflichen Schulen in Deutschland dazu ein, sich im Kampf gegen Blutkrebs zu engagieren.

Alle 15 Minuten wird in Deutschland ein Mensch mit dieser schockierenden Diagnose konfrontiert, darunter viele Kinder und Jugendliche. Über acht Millionen Freiwillige haben sich bislang bei der DKMS registrieren lassen. Mehr als 70.000 von ihnen konnten einem Patienten die Chance auf ein zweites Leben ermöglichen. Obwohl täglich 20 DKMS-Spender Stammzellen spenden, finden noch immer viel zu viele Patienten keinen passenden Lebensretter – eine Katastrophe für die betroffenen Familien! Je mehr potenzielle Lebensspender in der DKMS registriert sind, desto größer wird die Chance, ein Leben zu retten. Diese Chance wollen unsere Schüler nicht ungenutzt lassen:

Am 19.09.2018 führen wir daher in der 3. Und 4 Schulstunde an unserer Schule eine Registrierungsaktion durch.

Um eine umfassende Aufklärung zu gewährleisten, findet für die Schüler und alle Interessierten in der dritten Schulstunde eine Infoveranstaltung zum Thema „Blutkrebs und Stammzellspende“ statt. Hierzu haben wir einen echten Stammzellspender eingeladen, der authentischer als alle Infoblätter vermitteln kann, was Stammzellspende und damit Leben spenden wirklich bedeutet. Im Anschluss daran haben die Schüler ab 17 Jahren die Möglichkeit, sich registrieren zu lassen. Selbstverständlich ist die Teilnahme freiwillig! Die Daten der 17-jährigen werden bis zu ihrem 18. Geburtstag gesperrt und erst mit ihrer Volljährigkeit für den Suchlauf freigegeben.

Die Typisierung erfolgt per Wangenschleimhautabstrich mit einem Wattestäbchen. Die Gewebemerkmale werden nach der Aktion in einem Labor analysiert und für die weltweite Spendersuche zur Verfügung gestellt. Die bloße Registrierung in der DKMS beinhaltet keine bindende Verpflichtung zu einer tatsächlichen Stammzellspende.

Weitere Informationen zur DKMS finden Sie auf folgender Homepage: https://www.dkms.de/de

Mit herzlichen Grüßen und der Bitte um Unterstützung

Dr. Friedrich Mayer, SL

Einschulung am EBG bei Sonnenschein

Einschulung am EBG bei Sonnenschein

Am Mittwoch, den 29.08, wurden am Ernst-Barlach-Gymnasium insgesamt 102 Schülerinnen und Schüler feierlich in die vier Klassen 5a bis 5d eingeschult.

Vorher fand bereits ab 9.30 Uhr der Einschulungsgottesdienst unter dem Motto „Ich bin mehr … Wachsen unter Gottes Segen“ statt. Die Kinder der Klasse 6b haben den Gottesdienst mit großer Begeisterung und Freude im vergangenen Halbjahr zusammen mit Frau Nolting, ihrer Religionslehrerin, vorbereitet. In der Planungsphase haben sie überlegt, wie ihr Start am EBG war. Bei diesen Gesprächen sind sie darauf gekommen, dass sie als Viertklässler ja schon eine ganze Menge gelernt haben und darauf gut aufbauen konnten. Der Vergleich zu einem Samenkorn und der daraus wachsenden Pflanze lag da ganz nah.

Nachdem die Eltern und Kinder ihren Weg von der Kirche in die Schulaula gefunden hatten, begrüßte die Klasse 6a die neuen Fünftklässler um 10.45 Uhr zusammen mit Herrn Haller musikalisch. Darauf folgten die Grußworte durch die Schulleitung, die Elternpflegschaftsvorsitzende Frau Barg sowie durch Schüler aus der Jahrgangsstufe 6.

Im Hinblick auf die Einschulung sind zwei Neuerungen zu nennen: Die neuen Fünftklässler starten mit diesem Jahrgang wieder in G9 und werden deshalb nach 13 Jahren ihr Abitur ablegen. Weiterhin sind erstmalig zwei Profilklassen dabei – die 5a ist eine englisch-bilinguale Klasse und die 5b hat einen  naturwissenschaftlichen Schwerpunkt als MINT-Klasse.

Jedes Kind wurde einzeln durch den Schulleiter Herrn Dr. Mayer mit einer Sonnenblume begrüßt und konnte darauf mit seinen neuen Klassenkameraden, begleitet durch die Klassenlehrerinnen und -lehrer, in die Klassenräume gehen. Nach Informationen durch den Erprobungsstufenkoordinator Herr Reetz zur Einführungswoche, hatten die Eltern noch Gelegenheit, sich im Rahmen des durch die Schulpflegschaft und McBarlach organisierten Bistros bei Kaffee, Kuchen und Brötchen auszutauschen und einer weiteren musikalischen Darbietung zu lauschen, bevor dann bei Sonnenschein der 1. Schultag auch schon beendet war.

Herzlich bedanken für die gelungene Umsetzung möchten sich abschließend die Schulleitung und auch die Schulpflegschaft bei allen beteiligten Helfern und dabei insbesondere bei den mitwirkenden Schülerinnen und Schülern, den helfenden Eltern von McBarlach und dem Förderverein, bei der Elternpflegschaftsvorsitzenden Frau Barg, bei Frau Nolting und Herrn Haller sowie bei der Hausmeisterin Frau Ortelt.      

(B. Reetz, Erprobungsstufenkoordinator)

Mördermett 18

Mördermett 18

Die Schüler*innen des Neigungskurses 8 Theater haben ein rein improvisiertes Stück aufgeführt. Sie entwickelten in Gruppen drei mörderische Szenen und fügten diese dann durch eine Rahmenhandlung zusammen. Bis zur Aufführung gab es immer noch frei veränderbare Stellen und letztlich konnte aus jeder Gruppe jeder jede Rolle, da der Text nie ganz festgelegt war, aber die Handlung und das Spiel vielfach geübt worden waren. Bis zur Aufführung war sogar das Ende frei variabel. Nach einer intensiven Entwicklungs- und Probenzeit gab die Theaterpädagogin Frau Kleine-Onnebrink vom WLT noch Verbesserungsvorschläge und -hinweise, die trotz ständiger Ausfälle im Mai noch engagiert umgesetzt wurden.

Endlich rief dann am 29.6.18  Don Corleone (Sercan Biyik) in der rappelvollen Aula zu einem Mördercontest auf, da er einen Partner oder eine Partnerin für seinen Sohn und Nachfolger (Kerem Yildiz) der Mafiadynastie suchte, der oder die die Familie ergänzen und ihre Morde übernehmen sollte.

Nach dem Auftritt Corleones aus der Saalmitte mit seinen Bodygards (Charlotte Saße und Asha Ahmed) fanden die ersten beiden Wettkampfrunden statt, in denen die Schüler*innen des Neigungskurses Theater auf der Bühne sich überzeugend im Faustkampf, im Anschleichen und im Messerkampf maßen. Die meisten wurden umgebracht und entsorgt, es blieben drei Konkurrenten, die mörderische Aufträge erhielten, um ihre Professionalität unter Beweis stellen zu können.

Eine Frau (herrlich naiv und eiskalt dargestellt von Lia Steinberg) sollte im Bus die Insassen umlegen, eine weitere (Letizia Wang wunderbar kaltblütig) erhielt den Auftrag in einer Praxis tödlichen Schrecken zu verbreiten und brachte den tollpatschigen, einhändigen Gärtner Dieter (unglaublich komisch dargestellt von Veith Dogmus) entspannt um die Ecke und eine dritte (herrlich erfolglos Millie Stern) sollte auf einer Wanderung ihr Unwesen treiben. Letztlich blieben zwei mögliche Heiratskandidatinnen übrig, die aber gemeinsam mit dem Sohn Corleones bei der Hochzeit fluchtartig die Bühne verließen, denn sie wollten sich auf keinen Fall heiraten.

Der Kurs hat eine tolle Aufführung geliefert, hat mit Schwung, Spaß und Können das Publikum in Bann gezogen und humorvoll unterhalten, weiter so!

(Ute Richter)

Neue Fünftklässler mit Musik am Kennenlernabend begrüßt

Neue Fünftklässler mit Musik am Kennenlernabend begrüßt

Die zukünftigen 5. Klassen lernten am gestrigen Abend (Do, 6.07.18) ihre Mitschüler sowie ihre neuen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer kennen. Nach der musikalischen Begrüßung durch den Chor und den Grußworten des Schulleiters Dr. Friedrich Mayer sowie der Schulpflegschaftsvorsitzenden Frau Barg, wurden die Eltern umfassend über das neue Schuljahr in der Aula durch die Erprobungsstufenkoordination informiert, während die künftigen Klassen 5 a-d mit ihren Klassenleitungen sowie den Paten ihre Klassenräume besuchten und sich genauer kennenlernten. Der Abend endete mit einem offenen informativen Austausch.
(Bastian Reetz, Erprobungsstufenkoordinator)

Hier geht es zur Galerie

error: Content is protected !!