Informationen zur Anmeldewoche für die neuen 5er

Informationen zur Anmeldewoche für die neuen 5er

Das Anmeldeformular ist ab jetzt online! Siehe unten!

Liebe Eltern,

unsere Anmeldewoche findet von Montag, den 17.02.2020 bis Freitag, den 21.02.2020 statt.

Sie können Ihr Kind zu folgenden Zeiten am EBG anmelden:

  • Montag: 8.30-12.30 und 13.30-16.00
  • Dienstag: 8.30-13.00
  • Mittwoch: 8.30-12.30 und 13.30-17.30
  • Donnerstag: 8.30-12.30 und 13.30-16.00
  • Freitag: 8.30-12.00

Das Anmeldeformular können Sie sich ab sofort hier runterladen und am Computer ausfüllen. Dazu müssen Sie die Datei bitte vorab auf Ihrem Computer abspeichern.

Hier finden Sie zusätzlich eine Auflistung der notwendigen Unterlagen für die Anmeldung am EBG.

Tag der offenen Tür und Weihnachtsbasar 2019

Tag der offenen Tür und Weihnachtsbasar 2019

Alle Jahre wieder – das EBG öffnete am letzten Samstag seine Türen für interessierte Grundschülerinnen und Grundschüler, Eltern und Angehörige. Nach der musikalischen Einstimmung durch den SchülerInnenchor der 5er und 6er begrüßte Schulleiter Dr. F. Mayer mit Unterstützung zweier Schülerinnen die neugierigen Gäste und informierte über das vielfältige Angebot. Wie im Jahr zuvor bestand für die Gäste die Möglichkeit Probeunterricht der aktuellen 5. Klassen anzuschauen. Neben den Kernfächern wurde auch Unterricht der Bili- und MINT – Profilklassen angeboten, so dass sich die interessierten Gäste ein umfassendes Bild vom Unterricht der angebotenen G9 Bildungsgänge machen konnten.

Im Anschluss an den Probeunterricht war der Andrang auf die im Eingangsbereich aufgebauten Informationsstände, das Elterncafé und den Stand des Fördervereins groß. Dort konnte sich die Gäste über die Profilklassen Bili und MINT, den Ganztag unter G9, der Digitalisierung am EBG etc. informieren. Bei Kaffee und Brötchen beantworteten unsere engagierten Eltern alle Fragen von Eltern zu Eltern. Die SV des EBG bot Schulführungen an und in der Mensa konnte in kleines Probeessen eingenommen werden.

Der Tag der offenen Tür ging anschließend in unser von langer Hand geplantes Weihnachtsfest über, welches von vielen ehemaligen Schülerinnen und Schülern, Eltern und Angehörigen besucht wurde. In den Wochen vor dem Fest haben alle Klassen und Kurse ihre Aktion vorbereitet, gebastelt und die Schule weihnachtlich geschmückt. Die Klassen 5 und 6 stellten ein vielfältiges Angebot an selbst gebastelten Weihnachtsartikeln zusammen. Es gab Schneekugeln und Weihnachtskarten, Holzengel, Wolltannenbäume, selbstgemachte Seife und Badesalz, Tüten mit Samenbomben, Duftsäckchen sowie Windlichter und mit Bonbons und Nüssen gefüllte Rentiertöpfe. Die älteren Jahrgangsstufen betreuten unter anderem die Mitmachaktion der Biologie, schminkten im Akkord Kinder und boten eine escape room – Aktion und ein englisches Theaterstück an. Infostände der SV, der Schulsanitäter, der Medienscouts und der Schule ohne Rassismus – AG rundeten das Angebot ab.a

Im Bereich der Aula war ebenfalls richtig viel los. Hier konnten sich die Gäste an unzähligen Ständen kulinarisch versorgen und dem Showprogramm folgen. Die Hiphop – AG erntete viel Beifall für ihren mitreißenden Auftritt. Neben einem Popcorn – und Candystand gab es Glühwein, Kuchen und Gebäck, Crèpes, herzhafte Pizzaschnecken und vieles mehr. Mit gut gefüllten Mägen konnte nach Lust und Laune geklönt und bis zum Ende der Veranstaltung der Musik unserer Schulband gelauscht werden. Wieder einmal hat die Schulgemeinschaft ein rundum gelungenes Fest zum Abschluss des Jahres auf die Beine gestellt.

Rike Kuhlmann

Hier geht es zur Galerie
MINT Klasse hilft zwei Igel – Findelkindern durch den Winter

MINT Klasse hilft zwei Igel – Findelkindern durch den Winter

Die Klasse 5b hat sich für dieses Schuljahr ein großes Ziel gesetzt – sie wollen sich gemeinsam um zwei Igel kümmern und ihnen tatkräftig durch den Winter helfen. Auf Initiative der Schülerin Olivia Behrens hin hat die Klasse Kontakt mit dem Igelschutz Dortmund e.V. aufgenommen und sich schlau gemacht, wie eine artgerechte Überwinterung aussieht und was bei der allgemeinen Pflege beachtet werden muss.

In der letzten Woche dann hat Regine Weber vom Igelschutz Dortmund e.V. die langersehnte Nachricht überbracht, dass ein Igel-Geschwisterpärchen dringend Hilfe benötigt. Nun musste eine geeignete Überwinterungsbox gebaut werden. Mit tatkräftiger Unterstützung unseres Hausmeisters Willi Himmert war die Box dann schnell gebaut und für die Igel vorbereitet. Am 16. November war es dann soweit – die Igel konnten spät abends einziehen und durften sich erst einmal ein Wochenende lang an die neue Umgebung gewöhnen.

Seit dem 18. November haben dann die Kids der 5b die komplette Pflege der Igel übernommen. Teams von zwei bis drei Schülerinnen und Schüler versorgen die kleinen Stachler jeweils in der ersten großen Pause. Zu ihren Aufgaben gehört zum Beispiel das tägliche Überwachen des Körpergewichts. Beide Igel müssen gewogen und das Gewicht in einer Tabelle notiert werden.  Die Reinigung der Überwinterungsbox und das Füttern der Igel gehören ebenfalls zu den täglichen Aufgaben.

„Am Montag war unser Team, das aus Lea, Maya und mir bestand, als erstes dran. Als ich zum ersten Mal einen Igel in der Hand hatte war es so toll. Der Igel war lieb. Als erstes haben wir die Igel aus einer Box geholt und gewogen. Dann hat Regine vom Igelschutz die Igel geimpft. Die Igel wiegen zwischen 500 und 600 Gramm. Nach dem Wiegen haben wir die Igel wieder in die Box gelegt. Dann haben wir den Stall saubergemacht und neue Zeitung reingelegt. Das Wasser mussten wir auch erneuern. Das war eine sehr tolle Erfahrung.“ (Melike Sultan Pirinc)

„Ich war sehr aufgeregt als ich die Igel gesehen habe. Ich dachte mir, dass wenn ich einen Igel hochnehme, dass er mir aus der Hand läuft, aber er war ganz ruhig, weich und so süß. Wir haben sie gewogen. Dann haben wir ihnen Wasser und Essen gegeben und ihren Stall saubergemacht. Das war sehr schön.“ (Lenohard Knappik)

Die Igel Ersatz-Eltern machen ihren Job richtig gut. Beide Igel haben ordentlich an Gewicht zugelegt und fühlen sich pudelwohl bei uns am EBG. Sie futtern täglich Hühnchen, Avocados, Nass- und Trockenfutter und haben es sich bereits in ihren Überwinterungsboxen gemütlich gemacht. In der nächsten Woche werden die Igelkinder noch ganz normal von den Kids der 5b versorgt, danach entfernen wir die Heizdecke und reduzieren langsam die Futtermenge. So merken die Igel, dass es Zeit für den Winterschlaf wird.

Wir werden berichten…

Rike Kuhlmann

Preisverleihung EBGeht 2019

Preisverleihung EBGeht 2019

Vor den Sommerferien wurde zum vierten Mal unser Sponsorenlauf EBGeht durchgeführt. Unsere Schülerinnen und Schüler erwanderten eine Sponsorensumme von insgesamt 3409,95 Euro – ein stolzer Betrag!

Am Mittwoch, den 13. November 2019 fand auf dem Schulhof nun die Ehrung derjenigen Klassen statt, welche die höchsten Spendenbeträge erwandert haben. Hr. Dr. Mayer und Fr. Dr. Beutel durften den drei Klassen ihre wohlverdienten Preise übergeben.

Die dritthöchste Spendensumme erwanderte die Klasse 6c und erhielt als Anerkennung eine große Box mit zahlreichen Süßigkeiten. Den zweiten Platz belegte die Klasse 6d. Die Schülerinnen und Schüler erhielten einen tollen Adventskalender mit je einem Tütchen für jede/n Schüler/in. Die 6b durfte sich über einen zusätzlichen Wandertag, welcher mit 100,-  Euro durch die Schule bezuschusst wird, freuen. Sie hat den höchsten Spendenbetrag erwandert.

Herzlichen Glückwunsch an die drei Gewinnerklassen!

Und was passiert nun mit der erwanderten Spendensumme?

Wie bereits angekündigt wurden 20% der erwanderten Summe an die Stiftung Menschen für Menschen gespendet, welche bereits jahrelang durch die Schule unterstützt wird.

Hr. Dr. Mayer konnte zudem bekannt geben, dass der Restbetrag der Spendensumme in die Erfüllung eines lang gehegten Wunsches vieler Schülerinnen und Schüler fließen wird. Mit der erwanderten Summe und einer kleinen Unterstützung des Fördervereins können endlich zwei weitere Tischtennisplatten für den Schulhof angeschafft werden. Die vorhandenen Tischtennisplatten werden in jeder Pause hart umkämpft, denn gerade die jüngeren Schülerinnen und Schüler lieben das Spiel. Daher freuen sich nun alle sehr, dass dieser Wunsch erfüllt werden kann.

Rike Kuhlmann

Hilfe am Tag der offenen Tür benötigt

Hilfe am Tag der offenen Tür benötigt

Liebe Elternvertreter und liebe Eltern!

(Ich möchte die Klassenpflegschaftvorsitzenden bitten diese Nachricht an ihre Klasseneltern weiter zu leiten!)

Wir benötigen dringend Hilfe für den Tag der offenen Tür und den Weihnachtsbasar am 7.12.2019! Hier brauchen wir Hilfe beim Brötchen schmieren/Brezeln backen/Kaffee kochen/Wasser verkaufen sowie Muffin- und Keks-Spenden und fleißige Hände für dies und das. Auch wenn jemand nur ein bisschen Zeit hat von 8 – 10 oder von 10 – 12…oder lieber von 12 bis 14….bitte meldet Euch mit folgenden Angaben unter ba-bue@online.de oder unter schulpflegschaft@ebg-castrop.de:

Name / Klasse / Was ! / E-Mail / Telefonnummer 

Vermutlich werden wir schon um 7.30 Uhr mit den Vorbereitungen starten – da ab 11.00 Uhr der Weihnachtsbasar startet und dort auch Essen etc. verkauft wird, brauchen wir KEINE Kuchenspenden!!!!  Es wäre prima, wenn es ein paar Muffins oder Kekse als Spende geben würde – aber einen KUCHENverkauf werden wir nicht machen!

Dafür sind an diesem Tag morgens Brötchen gefragt – diese müssen aber morgens noch geschmiert werden ,-) Wir werden auch nicht bis zum Ende verkaufen – aber ich hörte schon, dass es doch sehr gewünscht ist, wenn wir uns vielleicht bis 13.00 Uhr um frischen Kaffee kümmern könnten.

Da es diesmal kein „Eltern informieren Eltern“ geben wird, wird es am Tag der offenen Tür eine Art Elterncafé geben. Dort sollten Gesprächspartner für interessierte Eltern zur Verfügung stehen – bitte meldet Euch, ob ihr das gerne machen würdet. Hier wäre es toll, wenn sich Eltern der Klasse 5 und 6 finden würden, denn diese sind noch sehr nah dran an der Grundschulzeit.

 

Lieben Gruß von der Schulpflegschaft zusammen mit dem Förderverein

Martina Barg / Timo Dotschkal

– als Vorsitzende –

Aktion Müllvermeidung und –trennung am EBG

Aktion Müllvermeidung und –trennung am EBG

Seit den Herbstferien haben nun endlich alle Klassenräume des EBG getrennte Mülleimer für Papier, Verpackungs- und Restmüll. Die Schülerinnen und Schüler helfen fleißig mit, die Müllberge am EBG zu reduzieren und dafür zu sorgen, dass ihr Müll zu einem großen Teil recycelt werden kann.

Schon seit einigen Jahren haben immer wieder einige Klassenstufen als Pilotprojekt ihren Müll getrennt. Diese Projekte haben sich bewährt, so dass jetzt alle Klassen dauerhaft ihren Müll trennen. Auch wenn es unbequem ist, täglich die Eimer mit Verpackungsmüll und Altpapier aus den Klassenräumen in die großen Tonnen in den Treppenhäusern ausleeren zu müssen, zahlt es sich doch für die Umwelt aus. Altpapier kann zu einem sehr großen Teil recycelt werden. So müssen weniger Bäume für die Papierherstellung gerodet werden, wenn recyceltes Papier verwendet wird. Im Verpackungsmüll stecken wertvolle Rohstoffe, wie Metall und Plastik, die ebenfalls wiederverwertet werden können.

Ein besonderer Dank gilt unseren EBG-Umweltscouts aus den Klassen 9c und 9d, die regelmäßig die Tonnen für Altpapier und Verpackungsmüll in die großen dafür vorgesehenen Tonnen ausleeren, alle Klassen engagiert über Sinn und Organisation der Aktion Mülltrennung informiert haben und als Ansprechpartner/innen bei Problemen zur Verfügung stehen. Als Anreiz für die Teilnahme aller Klassen gibt es am Ende jeden Halbjahres einen zusätzlichen Ausflugstag zu gewinnen. In jeder Stufe werden wöchentlich Smileys von den Umweltscouts für gelungene Mülltrennung vergeben. Die Klassen, die die meisten lachenden Smileys in ihrer Stufe bekommen haben, dürfen einen unterrichtsfreien Tag nach ihren Wünschen genießen!

Plakatausstellung zur Müllvermeidung und zum Plastikproblem in den Meeren

Eine Plakatausstellung zum Thema Müllproblematik und Müllvermeidung kann noch bis zum 17.11.2019 im Flur vor den Biologieräumen besucht werden. Diese haben Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 (Differenzierungskurs Biologie, Frau Rudolf und Science-Club, Frau Grebien) zusammengestellt. Sie enthält viele praktische Tipps zur Müllvermeidung.

Eine Kiste für das fachgerechte Recycling von alten Handys und für alte Batterien stehen ebenfalls am EBG vor dem Lehrerzimmer bereit. Schauen Sie doch einmal, ob bei Ihnen noch alte Handys in den Schubladen schlummern!

Ines Grebien

error: Content is protected !!