MINT Klasse hilft zwei Igel – Findelkindern durch den Winter

MINT Klasse hilft zwei Igel – Findelkindern durch den Winter

Die Klasse 5b hat sich für dieses Schuljahr ein großes Ziel gesetzt – sie wollen sich gemeinsam um zwei Igel kümmern und ihnen tatkräftig durch den Winter helfen. Auf Initiative der Schülerin Olivia Behrens hin hat die Klasse Kontakt mit dem Igelschutz Dortmund e.V. aufgenommen und sich schlau gemacht, wie eine artgerechte Überwinterung aussieht und was bei der allgemeinen Pflege beachtet werden muss.

In der letzten Woche dann hat Regine Weber vom Igelschutz Dortmund e.V. die langersehnte Nachricht überbracht, dass ein Igel-Geschwisterpärchen dringend Hilfe benötigt. Nun musste eine geeignete Überwinterungsbox gebaut werden. Mit tatkräftiger Unterstützung unseres Hausmeisters Willi Himmert war die Box dann schnell gebaut und für die Igel vorbereitet. Am 16. November war es dann soweit – die Igel konnten spät abends einziehen und durften sich erst einmal ein Wochenende lang an die neue Umgebung gewöhnen.

Seit dem 18. November haben dann die Kids der 5b die komplette Pflege der Igel übernommen. Teams von zwei bis drei Schülerinnen und Schüler versorgen die kleinen Stachler jeweils in der ersten großen Pause. Zu ihren Aufgaben gehört zum Beispiel das tägliche Überwachen des Körpergewichts. Beide Igel müssen gewogen und das Gewicht in einer Tabelle notiert werden.  Die Reinigung der Überwinterungsbox und das Füttern der Igel gehören ebenfalls zu den täglichen Aufgaben.

„Am Montag war unser Team, das aus Lea, Maya und mir bestand, als erstes dran. Als ich zum ersten Mal einen Igel in der Hand hatte war es so toll. Der Igel war lieb. Als erstes haben wir die Igel aus einer Box geholt und gewogen. Dann hat Regine vom Igelschutz die Igel geimpft. Die Igel wiegen zwischen 500 und 600 Gramm. Nach dem Wiegen haben wir die Igel wieder in die Box gelegt. Dann haben wir den Stall saubergemacht und neue Zeitung reingelegt. Das Wasser mussten wir auch erneuern. Das war eine sehr tolle Erfahrung.“ (Melike Sultan Pirinc)

„Ich war sehr aufgeregt als ich die Igel gesehen habe. Ich dachte mir, dass wenn ich einen Igel hochnehme, dass er mir aus der Hand läuft, aber er war ganz ruhig, weich und so süß. Wir haben sie gewogen. Dann haben wir ihnen Wasser und Essen gegeben und ihren Stall saubergemacht. Das war sehr schön.“ (Lenohard Knappik)

Die Igel Ersatz-Eltern machen ihren Job richtig gut. Beide Igel haben ordentlich an Gewicht zugelegt und fühlen sich pudelwohl bei uns am EBG. Sie futtern täglich Hühnchen, Avocados, Nass- und Trockenfutter und haben es sich bereits in ihren Überwinterungsboxen gemütlich gemacht. In der nächsten Woche werden die Igelkinder noch ganz normal von den Kids der 5b versorgt, danach entfernen wir die Heizdecke und reduzieren langsam die Futtermenge. So merken die Igel, dass es Zeit für den Winterschlaf wird.

Wir werden berichten…

Rike Kuhlmann

Preisverleihung EBGeht 2019

Preisverleihung EBGeht 2019

Vor den Sommerferien wurde zum vierten Mal unser Sponsorenlauf EBGeht durchgeführt. Unsere Schülerinnen und Schüler erwanderten eine Sponsorensumme von insgesamt 3409,95 Euro – ein stolzer Betrag!

Am Mittwoch, den 13. November 2019 fand auf dem Schulhof nun die Ehrung derjenigen Klassen statt, welche die höchsten Spendenbeträge erwandert haben. Hr. Dr. Mayer und Fr. Dr. Beutel durften den drei Klassen ihre wohlverdienten Preise übergeben.

Die dritthöchste Spendensumme erwanderte die Klasse 6c und erhielt als Anerkennung eine große Box mit zahlreichen Süßigkeiten. Den zweiten Platz belegte die Klasse 6d. Die Schülerinnen und Schüler erhielten einen tollen Adventskalender mit je einem Tütchen für jede/n Schüler/in. Die 6b durfte sich über einen zusätzlichen Wandertag, welcher mit 100,-  Euro durch die Schule bezuschusst wird, freuen. Sie hat den höchsten Spendenbetrag erwandert.

Herzlichen Glückwunsch an die drei Gewinnerklassen!

Und was passiert nun mit der erwanderten Spendensumme?

Wie bereits angekündigt wurden 20% der erwanderten Summe an die Stiftung Menschen für Menschen gespendet, welche bereits jahrelang durch die Schule unterstützt wird.

Hr. Dr. Mayer konnte zudem bekannt geben, dass der Restbetrag der Spendensumme in die Erfüllung eines lang gehegten Wunsches vieler Schülerinnen und Schüler fließen wird. Mit der erwanderten Summe und einer kleinen Unterstützung des Fördervereins können endlich zwei weitere Tischtennisplatten für den Schulhof angeschafft werden. Die vorhandenen Tischtennisplatten werden in jeder Pause hart umkämpft, denn gerade die jüngeren Schülerinnen und Schüler lieben das Spiel. Daher freuen sich nun alle sehr, dass dieser Wunsch erfüllt werden kann.

Rike Kuhlmann

Hilfe am Tag der offenen Tür benötigt

Hilfe am Tag der offenen Tür benötigt

Liebe Elternvertreter und liebe Eltern!

(Ich möchte die Klassenpflegschaftvorsitzenden bitten diese Nachricht an ihre Klasseneltern weiter zu leiten!)

Wir benötigen dringend Hilfe für den Tag der offenen Tür und den Weihnachtsbasar am 7.12.2019! Hier brauchen wir Hilfe beim Brötchen schmieren/Brezeln backen/Kaffee kochen/Wasser verkaufen sowie Muffin- und Keks-Spenden und fleißige Hände für dies und das. Auch wenn jemand nur ein bisschen Zeit hat von 8 – 10 oder von 10 – 12…oder lieber von 12 bis 14….bitte meldet Euch mit folgenden Angaben unter ba-bue@online.de oder unter schulpflegschaft@ebg-castrop.de:

Name / Klasse / Was ! / E-Mail / Telefonnummer 

Vermutlich werden wir schon um 7.30 Uhr mit den Vorbereitungen starten – da ab 11.00 Uhr der Weihnachtsbasar startet und dort auch Essen etc. verkauft wird, brauchen wir KEINE Kuchenspenden!!!!  Es wäre prima, wenn es ein paar Muffins oder Kekse als Spende geben würde – aber einen KUCHENverkauf werden wir nicht machen!

Dafür sind an diesem Tag morgens Brötchen gefragt – diese müssen aber morgens noch geschmiert werden ,-) Wir werden auch nicht bis zum Ende verkaufen – aber ich hörte schon, dass es doch sehr gewünscht ist, wenn wir uns vielleicht bis 13.00 Uhr um frischen Kaffee kümmern könnten.

Da es diesmal kein „Eltern informieren Eltern“ geben wird, wird es am Tag der offenen Tür eine Art Elterncafé geben. Dort sollten Gesprächspartner für interessierte Eltern zur Verfügung stehen – bitte meldet Euch, ob ihr das gerne machen würdet. Hier wäre es toll, wenn sich Eltern der Klasse 5 und 6 finden würden, denn diese sind noch sehr nah dran an der Grundschulzeit.

 

Lieben Gruß von der Schulpflegschaft zusammen mit dem Förderverein

Martina Barg / Timo Dotschkal

– als Vorsitzende –

Aktion Müllvermeidung und –trennung am EBG

Aktion Müllvermeidung und –trennung am EBG

Seit den Herbstferien haben nun endlich alle Klassenräume des EBG getrennte Mülleimer für Papier, Verpackungs- und Restmüll. Die Schülerinnen und Schüler helfen fleißig mit, die Müllberge am EBG zu reduzieren und dafür zu sorgen, dass ihr Müll zu einem großen Teil recycelt werden kann.

Schon seit einigen Jahren haben immer wieder einige Klassenstufen als Pilotprojekt ihren Müll getrennt. Diese Projekte haben sich bewährt, so dass jetzt alle Klassen dauerhaft ihren Müll trennen. Auch wenn es unbequem ist, täglich die Eimer mit Verpackungsmüll und Altpapier aus den Klassenräumen in die großen Tonnen in den Treppenhäusern ausleeren zu müssen, zahlt es sich doch für die Umwelt aus. Altpapier kann zu einem sehr großen Teil recycelt werden. So müssen weniger Bäume für die Papierherstellung gerodet werden, wenn recyceltes Papier verwendet wird. Im Verpackungsmüll stecken wertvolle Rohstoffe, wie Metall und Plastik, die ebenfalls wiederverwertet werden können.

Ein besonderer Dank gilt unseren EBG-Umweltscouts aus den Klassen 9c und 9d, die regelmäßig die Tonnen für Altpapier und Verpackungsmüll in die großen dafür vorgesehenen Tonnen ausleeren, alle Klassen engagiert über Sinn und Organisation der Aktion Mülltrennung informiert haben und als Ansprechpartner/innen bei Problemen zur Verfügung stehen. Als Anreiz für die Teilnahme aller Klassen gibt es am Ende jeden Halbjahres einen zusätzlichen Ausflugstag zu gewinnen. In jeder Stufe werden wöchentlich Smileys von den Umweltscouts für gelungene Mülltrennung vergeben. Die Klassen, die die meisten lachenden Smileys in ihrer Stufe bekommen haben, dürfen einen unterrichtsfreien Tag nach ihren Wünschen genießen!

Plakatausstellung zur Müllvermeidung und zum Plastikproblem in den Meeren

Eine Plakatausstellung zum Thema Müllproblematik und Müllvermeidung kann noch bis zum 17.11.2019 im Flur vor den Biologieräumen besucht werden. Diese haben Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 (Differenzierungskurs Biologie, Frau Rudolf und Science-Club, Frau Grebien) zusammengestellt. Sie enthält viele praktische Tipps zur Müllvermeidung.

Eine Kiste für das fachgerechte Recycling von alten Handys und für alte Batterien stehen ebenfalls am EBG vor dem Lehrerzimmer bereit. Schauen Sie doch einmal, ob bei Ihnen noch alte Handys in den Schubladen schlummern!

Ines Grebien

Kostüm- und Mumienwettbewerb, gute Musik und Flirtbörse auf der Halloweenparty 2.0 am EBG

Kostüm- und Mumienwettbewerb, gute Musik und Flirtbörse auf der Halloweenparty 2.0 am EBG

In diesem Jahr ging die 5er/6er Halloweenparty des EBG in die zweite Runde. Ab 18.00 Uhr strömten gruselig verkleidete Kinder zum EBG und wurden von den Schülerinnen und Schülern der SV sowie der Jahrgangsstufe 12 am Eingang in Empfang genommen. Wer mochte, durfte sich in eine Liste für den Kostümwettbewerb eintragen. Neben Vampiren und Hexen fanden zahlreiche Geister, Charaktere aus Horrorfilmen, der Sensenmann und Skelette den Weg zum EBG.

Für Spaß auf der Party sorgten vor allem gute Musik, ein gruseliges Buffet und die ein oder andere Runde Werwolf. Einige Partygäste nahmen am Mumienwettbewerb und/oder am Kostümwettbewerb teil. Und auch die Flirtbörse wurde reichlich frequentiert – ob anonym oder nicht – zahlreiche Nachrichten wechselten den Besitzer. Ein Renner war das zur späten Stunde stattfindende Spiel „Reise nach Jerusalem“. Der Gewinner konnte sich schlussendlich nach einem knappen Sieg über ein große Tüte Bonbons freuen.

Um 20.00 Uhr war dann die Tanzfläche gänzlich gefüllt – Mumien und Hexen, gruselige Operateure und Bräute – sie alle hatten sichtlich Spaß beim Tanzen zu aktuellen Hits und absoluten Klassikern. Leider war um 21.00 Uhr dann der ganze Spuk schon wieder vorbei –aber nur bis zum nächsten Jahr – Halloween 2020 wird sicherlich ein Kracher!

Rike Kuhlmann

Wandern – Verabschieden – Feiern

Wandern – Verabschieden – Feiern

Am Donnerstag, den 11.07.2019 fand zum vierten Mal unser Sponsorenlauf EBGeht trotz vereinzelter Regenschauern statt. Alle Klassen und Kurse legten mit viel Elan eine sieben Kilometer lange Strecke wandernd, zum Teil mit tierischer Begleitung oder einem mit Kaltgetränken gefüllten Bollerwagen, zurück. In diesem Jahr werden die Sponsorengelder wie immer zum Teil für einen wohltätigen, ortansässigen Zweck gespendet, der andere Teil wird für die Wünsche der Schülerinnen und Schüler verwendet. Da die Oberstufe in den Sommerferien die lang ersehnten Heizkörpersitzbänke in der Aula und eine Liegebank für das Atrium aus den Geldern des Weihnachtsbasars erhalten wird, soll der erwanderte Teil des Sponsorenlaufs in die Anschaffung einer neuen Tischtennisplatte für den Schulhof – dies haben sich vor allem die Schülerinnen und Schüler der Unter- und Mittelstufe gewünscht – investiert werden.

Im Anschluss an den Sponsorenlauf haben die zukünftigen Pensionäre Hr. Düwel, Hr. Dr. Hebel, Hr. Schneider, Hr. Stratmann sowie Fr. Richter, welche aufgrund eines Beförderungsverfahrens zum nächsten Schuljahr die Schule wechseln wird, zu einem Abschiedsfest geladen. Dieses ging dann nahtlos in unser kleines Sommerfest über. Die Menschen für Menschen – AG versorgte die Gäste mit gegrillten Würstchen, an einem Buffet standen Salate und kalte Speisen bereit, die Q1 bewirtete alle Anwesende mit kühlen Getränken und die Schulband begeisterte das Publikum mit einer ganzen Reihe gecoverter Songs. Trotz des Regens wurde das Fest von vielen Eltern, Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern sowie Ehemaligen besucht, welche sich sichtlich gut unterhielten und so das Schuljahresende ausklingen ließen.

In diesem Sinne wünschen wir allen Eltern, Angehörigen sowie den Schülerinnen und Schülern erholsame und vor allem schöne Ferien!

Rike Kuhlmann

error: Content is protected !!