EBG-Schülerinnen erhalten Cambridge Certificates

EBG-Schülerinnen erhalten Cambridge Certificates

Auch in diesem Jahr erhielten drei Schülerinnen ihre Sprachdiplome in Englisch. Trotz der besonderen Situation, ausgelöst durch die Corona-Pandemie und die darauffolgenden Einschränkungen, haben die Schülerinnen sich mit viel Fleiß, erst online und danach in arbeitsintensiven Treffen, auf die Cambridge Prüfung vorbereitet.

In der Arbeitsgemeinschaft unter der Leitung von Fr. Gagaropoulou wurden Hör- und Leseverstehen, die schriftliche Textproduktion und das freie Sprechen geübt. Generell wird dabei auf die korrekte Beherrschung und Anwendung von Wortschatz und Grammatik, sowie die kommunikative Kompetenz im Verfassen von Texten und im Gespräch mit externen muttersprachlichen Prüfern vorbereitet. Durch die erworbenen Zertifikate haben die erfolgreichen Schülerinnen wichtige Pluspunkte für ihre Lebensläufe erzielen können, da immer mehr potenzielle Arbeitgeber Wert auf Zusatzqualifikationen in den Fremdsprachen legen.

Die Zertifikate können dabei auch als anerkannte Nachweise fremdsprachlicher Kompetenzen sprachliche Aufnahmeprüfungen ersetzen.
Evelyn Torno und Pia-Franziska Daniel schlossen die Prüfung auf dem Niveau C1 ab.

Vor allem im freien Sprechen erzielten alle drei Schülerinnen hervorragende Leistungen.  Wir gratulieren herzlich den drei Schülerinnen zu ihren hervorragenden Leistungen, welche sie trotz der besonderen Situation erbringen konnten und freuen uns auf die Prüfungen im nächsten Jahr.

 

A. Gagaropoulou

AHA! – Die EBG – Hygieneregeln

AHA! – Die EBG – Hygieneregeln

AHA! – Die EBG – Hygieneregeln

Um das Infektionsrisiko weitestgehend zu minimieren, gelten am EBG folgende Regelungen für alle Personen der Schulgemeinschaft:

Simulierte Bürgermeister- und Stadtratswahlen am EBG

Simulierte Bürgermeister- und Stadtratswahlen am EBG

Im Rahmen simulierter Bürgermeister- und Stadtratswahlen (Wahlbezirk 14) wurden in der Woche vom 07.09.2020 bis zum 11.09.2020 Demokratie- und Handlungskompetenzen vertieft.

Traditionell nutzt die Fachschaft Sozialwissenschaften am EBG die Gelegenheit, real stattfindende Wahlen zum Anlass simulierter Wahlen für die Schüler*innen unserer Schule zu machen. Während in den vergangenen Jahren die Juniorwahlangebote zur Bundestagswahl (https://ebg-castrop.de/juniorwahl-zur-europawahl-2019-am-ebg) und zur Europawahl (https://ebg-castrop.de/juniorwahl-zur-bundestagswahl-2017-am-ebg) genutzt wurden, wurde in diesem Jahr der Corona-Situation Tribut gezollt und eine reduzierte dezentrale Lösung entwickelt.

Die Schüler*innen, die das Kriterium Wahlalter („U16“) erfüllten, also die Jahrgangsstufen 6, 8, 9 und weite Teile der EF, führten die Wahlen des Bürgermeisters und des Stadtrats für den Wahlbezirk 14, in dem sich das EBG befindet, im Rahmen des Fachunterrichts (Wirtschaft-Politik (G9), Politik/Wirtschaft (G8) bzw. Sozialwissenschaften (Sek II)) durch. Als Wahllokal fungierte somit der jeweilige Klassen- bzw. Kursraum, in dem die Wahlkabine und die Wahlurne aufgebaut wurden. Wahlrechtsgrundsätze und Corona-Abstandsregelungen wurden akribisch berücksichtigt, so dass insgesamt 372 Schüler*innen (Bürgermeisterwahl) bzw. 347 (Stadtrat) ihre Stimme abgaben.

Die Fachschaft Sozialwissenschaften übernahm die Auszählung, die zum unten zu findenden amtlichen EBG-Endergebnis führte.

Dieses stellt – vor dem Hintergrund der realen Wahlergebnisse – wie immer eine Diskussionsgrundlage für den Fachunterricht, die Familien der Schüler*innen, das Kollegium und die interessierte Öffentlichkeit dar und bleibt an dieser Stelle selbstverständlich unkommentiert.

Die nächste Möglichkeit, am EBG in simulierter Form Erfahrungen mit Wahlprozessen zu sammeln und auf diesem Wege die eigene Demokratie- und Handlungskompetenz zu vertiefen, wird es bei der nächsten Bundestagswahl, die aller Voraussicht nach im Herbst 2021 stattfindet, geben.

Tim Unger, StD

Fachvorsitzender Sozialwissenschaften

Meine ersten Tage am EBG – Eindrücke der neuen 5er

Meine ersten Tage am EBG – Eindrücke der neuen 5er

Knapp zwei Wochen sind unsere neuen 5er nun Teil unserer Schulgemeinde. Am Anfang noch ganz aufgeregt, sind sie jetzt schon halbe Profis und kennen sich in der Schule ganz gut aus. Die ersten Tage verbrachten die vier Eingangsklassen zunächst mit den jeweiligen Klassenlehrerinnen und ihren Paten und lernten ihre Schule, die doch ein wenig größer als die altbekannte Grundschule ist, kennen. Neben einer Schulrallye wurden Kennenlernspiele durchgeführt, Wünsche gesammelt und Regeln für ein harmonisches Zusammensein aufgestellt.

Nachdem die spannenden Tage in der Einführungswoche vorbei waren, konnten die 5er in ihre neuen Klassenräume einziehen und erhielten ihren ersten Fachunterricht. Informatische Grundbildung, Erdkunde, Biologie und Lernzeiten – vieles ist neu und daher besonders interessant. Unsere 5er freuen sich auf weitere lehr – und erlebnisreiche Stunden und wir freuen uns darauf mit ihnen zusammen zu arbeiten.

U. Kuhlmann

Am coolsten finde ich, dass man eine Stunde mit den Paten Unterricht hat.

Emilia, 5d

Ich finde, dass die Maske sehr genervt hat. Aber trotzdem war es sehr schön in den ersten Tagen. Ich fand die Schulrallye cool, da konnte man mal alleine mit seiner Gruppe durch die Schule gehen. Ich freue mich schon riesig auf den richtigen Unterricht.

Johanna, 5b

Meine ersten Tage am EBG waren sehr toll. Die Schule ist sehr groß und cool. Ich kenne auch viele Kinder aus meiner Klasse.

Ben, 5b

Am spannendsten fand ich den EBG Garten und den Schulhof. Weil im EBG Garten ein Teich ist und der Schulhof sehr groß ist und ein Klettergerüst hat.

Lennox, 5b

Ich habe gedacht, dass die Lehrerinnen sehr grummelig sind, aber zu meiner Überraschung sind alle nett und freundlich. Ich habe auch schon Freunde gefunden.

Lea, 5d

Ich fand meine ersten Tage sehr gut. Alles, was wir gemacht haben fand ich toll. Ich hätte keine andere Schule genommen.

Hannes, 5b

Einschulung mal anders – mit Sonnenschein und Eis

Einschulung mal anders – mit Sonnenschein und Eis

Ohne Chor sowie Büffet und gestaffelt im Klassenverband, dafür aber mit Eiswagen und Sonnenschein fand am Mittwoch, den 12.08.2020 unsere diesjährige Einschulungsveranstaltung statt. Der Kennenlernabend vor den Ferien konnte zwar nicht durchgeführt werden, jedoch gab es in den Sommerferien bereits ein erstes digitales Beschnuppern in Form von selbst erstellten Steckbriefen.

Am Mittwoch war es dann endlich soweit. Das EBG durfte die neuen Fünftklässler zur feierlichen Einschulung begrüßen. Aufgrund der besonderen Umstände fand die diesjährige Feier nicht wie üblich in der Aula des EBG, sondern bei strahlendem Sonnenschein unter freiem Himmel auf dem Schulhof statt. Schulleiter Dr. Friedrich Mayer begrüßte unsere neuen Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern von der Feuertreppe aus und überreichte danach jedem Fünftklässler zur Begrüßung eine Sonnenblume. Auch Erprobungsstufenkoordinator Bastian Reetz und unsere langjährige Schulpflegschaftsvorsitzende Martina Barg richteten herzliche Worte an die Kinder und Eltern und wünschten allen einen guten Start sowie eine erfolgreiche und spannende Zeit am EBG. Das erste Kennenlernen untereinander fand anschließend im Klassenverband und zu späterer Zeit bei einem leckeren Eis auf dem Schulhof statt.

Rike Kuhlmann

Hier geht es zur Bildergalerie

Einschulung der neuen Fünftklässler – Informationen zum ersten Schultag

Einschulung der neuen Fünftklässler – Informationen zum ersten Schultag

Liebe Schülerinnen und Schüler der kommenden 5. Klassen, liebe Eltern!

Wir hoffen, dass ihr/Sie gesund und entspannt durch die Sommerferien gekommen seid/sind. Sicherlich war es nicht ganz einfach, komplett abzuschalten und dazu noch der anstehenden Einschulung unbeschwert entgegenzufiebern. Dennoch werden wir versuchen, unsere neuen Fünftklässler am kommenden Mittwoch, den 12.08.2020 ab 10.45 Uhr herzlich zu empfangen, sodass der Schulstart mit Freude gelingt.

Entsprechend der neuen Vorgaben durch das Ministerium und unter Berücksichtigung der aktuell leider etwas steigenden Fallzahlen wird der Gottesdienst um 9.30 Uhr komplett entfallen. Ab 10.45 Uhr werden wir jedoch die Klassen gruppenweise draußen auf dem Schulhof, hierzu bitte vom Haupteingang aus den Flur einfach weiter zum Schulhof überqueren, unter Begleitung ihrer Klassenlehrer persönlich begrüßen. Auch wenn wir uns alle die Veranstaltung etwas größer gewünscht hätten, bitten wir Sie darum, pro Schülerin und Schüler nur mit einer Begleitperson zu erscheinen. Falls das Wetter nicht mitspielt, werden wir auf die gut belüftete Turnhalle ausweichen, wo den Klassen getrennte Bereiche zugeordnet werden. Denken Sie bitte daran, dass auf dem Schulgelände eine Maskenpflicht herrscht und die Sicherheitsabstände eingehalten werden müssen.

Während die Kinder nach der Begrüßung entsprechend des Ihnen zugesendeten Stundenplans für maximal 90 Minuten in den Klassen sind, werde ich Sie weiter draußen allgemein zum Schulstart informieren und stehe Ihnen für weitere Einzelgespräche und Rückfragen bis zur Rückkehr Ihrer Kinder auf den Schulhof zur Verfügung. Weitere Informationen werden Ihnen zeitnah zur Einschulung hier auf der Homepage zur Verfügung gestellt.

Herzliche Grüße und einen guten Schulstart,

Bastian Reetz

(Erprobungsstufenkoordinator)

error: Content is protected !!