Macht mit bei der Challenge #EBGCastropgegenCorona

Macht mit bei der Challenge #EBGCastropgegenCorona

Liebe Schülerinnen und Schüler,
die Sonne scheint und ihr würdet euch sicherlich am liebsten treffen und Zeit miteinander verbringen, aber leider müssen wir alle momentan zuhause bleiben. Dennoch ist nicht alles abgesagt, soziale Kontakte kann man auch über digitale Kanäle pflegen. Also zeigt der Welt, dass wir zusammenhalten und trotzdem in Kontakt bleiben.

Macht mit bei der Challenge #EBGCastropgegenCorona

Organisiert in euren Klassen- oder Kursverbänden Fotoaktionen. Denkt euch einen passenden Satz aus, verteilt die Wörter, macht Fotos (klärt mit euren Eltern, ob sie einverstanden sind, dass das Bild gepostet wird) und erstellt eine Collage. Sendet eure Collage dann an EBGgegenCorona@pottnase.de.
Jeden Tag um 18:00 Uhr werden die eingegangenen Collagen auf der Homepage des EBG gepostet. Ihr könnt diese dann abspeichern und über soziale Netzwerke verbreiten. Nutzt dafür den Hashtag #ebgcastropgegencorona.

Jetzt seid ihr an der Reihe!

Rike Kuhlmann

Hier geht es zu eurer Galerie:

Auch unser ehemalige Abiturjahrgang ist dabei…..super!

Wir sind für euch da!

Wir sind für euch da!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

uns Lehrerinnen und Lehrern ist bewusst, dass es sich bei dem aktuellen erzwungenen Unterrichtsausfall für niemanden um vorgezogene Osterferien handelt. Selbst das momentan schöne Frühlingswetter wird da schnell zum Bumerang – ganz einfach, weil man ja möglichst wenig ins Freie gehen und wenn doch, dann zumindest auf Kontakte mit anderen Menschen weitgehend verzichten sollte.

Wir können an dieser unschönen Situation leider auch nichts Grundsätzliches ändern, aber ihr sollt alle wissen: Auch wenn wir uns zur Zeit nicht sehen und unterhalten können – wir denken an euch und tun alles, was möglich und sinnvoll ist, damit die nächste Zeit für euch aus schulischer Sicht nicht völlig ungenutzt verstreicht. Habt auch keine Hemmungen, euren Lehrkräften auf digitalem Wege, also z. B. per E-Mail, Fragen zu stellen.

Und denkt daran: Jede Krise geht irgendwann vorbei, habt Geduld und lasst euch nicht unterkriegen!

Mit besten Grüßen

euer Schulleiter Friedrich Mayer

 

Hier geht es zum Bericht der Ruhrnachrichten

Regelungen zur “Corona Situation”

Regelungen zur “Corona Situation”

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

das MSB hat uns soeben über die neuesten Regelungen zum Umgang mit der Corona-Epidemie informiert. Die für Sie relevanten Informationen teile ich Ihnen im Folgenden mit:

  • Alle Schulen in NRW werden ab Montag, 16.03.2020, bis (zunächst) zu den Osterferien geschlossen.
  • Damit Sie als Eltern Gelegenheit haben sich auf diese Situation einzustellen, können Sie bis einschließlich Dienstag, 17.03.2020, ihre Kinder aus eigener Entscheidung – also, falls gewünscht – in die Schule schicken.
  • Die Schulen stellen an diesen Tagen während der üblichen Unterrichtszeit (also bei uns für die SEK I am Mo von 8.10 – 16.05 und am Di von 8.10 – 13.30) eine Betreuung sicher. Regulärer Unterricht wird während dieser Zeit allerdings nicht erteilt. Dennoch begeben sich die SuS zunächst zu ihren regulären Unterrichtsräumen.
  • Grundsätzlich gilt über diese beiden Tage hinaus, dass während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls – d. h., bis zu den Osterferien – ein Not-Betreuungsangebot für alle SuS, deren Eltern das wünschen, eingerichtet wird. Details hierzu erhalten Sie zeitnah.
    Bitte teilen Sie uns aber möglichst schon jetzt per E-Mail (info@ebg-castrop.de) mit, falls Sie eine solche Betreuung für Ihr Kind wünschen. Dabei sind folgende Angaben wichtig: Name und Klasse sowie Wochentage und Uhrzeiten, zu denen Ihr Kind eine Betreuung benötigt.
  • Das gesamte Kollegium wird sich bemühen, alle SuS in gewissem Maße per E-Mail mit Unterrichtsstoff zu versorgen, damit die Zeit bis zu den Osterferien aus schulischer Sicht nicht komplett ungenutzt bleibt. Hierfür werden die Lehrkräfte auf die uns bekannten E-Mail-Adressen (in der SEK I in d. R. der Eltern) zurückgreifen, um den SuS Materialien zukommen zu lassen und ggf. auch die eine oder andere Rückfrage zu beantworten.
    Sollten Sie uns noch keine E-Mail-Adresse mitgeteilt haben, bitte ich Sie dringend, dies nun nachzuholen, da wir Ihre Kinder sonst nicht versorgen können.
  • Selbstverständlich entfallen bis zu den Osterferien auch alle anderen schulischen Veranstaltungen, an denen Eltern und/oder SuS beteiligt sind.

Über weitere oder ergänzende Regelungen werde ich Sie wie bisher auf dem Laufenden halten.

Alles Gute für die nächsten Wochen wünscht euch und Ihnen

Dr. Friedrich Mayer, Schulleiter EBG, 13.03.2020

Nicht wie im Fernsehen  Polizei zu Gast bei den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 5

Nicht wie im Fernsehen Polizei zu Gast bei den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 5

In den letzten Wochen hat Hauptkommissar B. Steingaß des Bezirks- und Schwerpunktdienstes der Polizei Castrop-Rauxel die 5ten Klassen des Ernst-Barlach-Gymnasiums besucht. Alle Schülerinnen und Schüler hatten Fragen vorbereitet. Nachdem Herr Steingaß sich vorgestellt hat und von seinem Werdegang und der Ausbildung für den Polizeidienst berichtet hat, haben die Kinder ihre Fragen gestellt. “Ist der Beruf gefährlich?“, „Tragen Sie immer eine Waffe?“, „Haben Sie schon mal einen Verbrecher gejagt?“, „Welchen Polizeiwagen finden Sie am besten?“, „Haben Sie schon mal auf jemanden geschossen?“, „Was gehört zur Ausrüstung eines Polizisten?“, “Macht Ihnen Ihr Beruf Spaß?“, „Arbeiten Sie mit einem Polizeihund?“, „Arbeiten Sie viel im Büro oder sind Sie mehr unterwegs?“, Haben Sie schon mal jemanden ins Gefängnis gebracht?“, „Sind Sie auch bei Fußballspielen?“, … So lauteten einige der Frage

Alle Fragen sind beantwortet worden und Herr Steingaß hat die Schülerinnen und Schüler auch noch über rechtliche Fragen zur Handynutzung, WhatsApp, Instgram, TikTok u.ä. aufgeklärt. Den Kindern ist aufgefallen, dass das Bild des Polizisten im Fernsehen nicht mit der Wirklichkeit übereinstimmt. Die Kinder zeigten großes Interesse und hatten viel Freude an der Begegnung. Zum Abschluss gab es Applaus für Herrn Steingaß.

A. Nolting

Hier einige Kinderstimmen:

„Ich fand den Besuch von Herrn Steingaß sehr gut, weil er uns unsere Fragen beantwortet hat. Blöd fand ich, dass wir unsere Handys ausschalten mussten und auf den hintersten Tisch legen sollten. Trotzdem war es cool und aufregend.“, Sema

„Die Begegnung war cool, weil er uns seine Geschichte erzählt hat und weil wir viel gelernt haben.“, Jaron

„Er hat uns viele Informationen gegeben. Toll, dass ein Polizist so was macht und Fragen von Kindern beantwortet.“, Zahra

„Interessante Lebensgeschichte. Schön, dass Herr Steingaß sich so viel Zeit für uns genommen hat.“, Lasse

„Es war schön, dass wir Fragen stellen durften. Er hat auch viel Interessantes z.B. über WhatsApp erzählt.“, Mayra

„Ich wusste gar nicht, dass die Voraussetzungen, die Ausbildung und die Prüfungen so hart sind. Trotzdem ist das ein echt cooler Job.“, Dominik

„Ich wusste nicht, dass Facebook auf unsere Daten zugreifen kann. Ich fand das sehr spannend.“, Elif

„Cool, dass er einen Verbrecher durch eine “Grätsche“ erwischt hat.“, Angelo

„Ich finde es gut, dass ein Polizist zur Schule kommt.“, Yara

„Die Begegnung mit Herrn Steingaß war cool, weil es viel Spaß gemacht hat und ich aus seinen Geschichten neue Sachen gelernt habe.“, Boran

„Ich habe erfahren, was ein Polizist so im Dienst macht und auch was Herr Steingaß so in seiner Freizeit macht.“, Valentina

„Er war streng, aber nett und cool! Er hat viele Fragen beantwortet. Ich fand es cool.“, Corvin

„Mir hat es sehr, sehr gut gefallen.“, Mia

„Ich wusste nicht, dass Bengalos so gefährlich sind und so heiß werden, dass Sand zu Glas wird, wenn man versucht sie im Sand auszumachen.“, Elias

„Vielen Dank für Ihren Besuch, Herr Steingaß.“, Alia

Wir haben nun Büchertauschregale

Wir haben nun Büchertauschregale

Unsere Büchertauschregale sind nun endlich aufgestellt und mit einer ersten Auswahl an Büchern bestückt worden. Die Schülerinnen und Schüler des Neigungskurses Schulgarten haben in den vergangenen Wochen jeweils ein Regal für die Oberstufe (Standort Aula) und ein Regal für die 5er bis 9er (Standort gegenüber der Treppe zu McBarlach) unter dem Motto „Bücher statt YouTube“ gebaut. Beide Regale wurden nun aufgestellt und bereits von den ersten Schülerinnen und Schülern in Augenschein genommen.

Gerne können dort also ab sofort Bücher mitgenommen, aber auch hineingestellt werden.

Rike Kuhlmann

error: Content is protected !!