Der Fahrradklimatest geht in die elfte Runde

Der Fahrradklimatest geht in die elfte Runde

Viele unserer Schülerinnen und Schüler sowie Angehörige und Freunde nehmen zurzeit an der Stadtradeln-Aktion teil und das EBG hat schon einige Kilometer auf dem Konto. .Das finden wir toll und freuen uns über jeden weiteren Kilometer. Infos zur Aktion gibt es unter folgendem Link:

https://ebg-castrop.de/stadtradeln-schulradeln-2022-wer-macht-mit

In der Vergangenheit haben auch unsere Schüler*innen festgestellt, dass die unterschiedlichen Schulwege teilweise für Radfahrer*innen aufgrund der Verkehrsführung und fehlender Radwege gefährlich sind. Hier wird der ADAFC aktiv und führt zurzeit wieder den ADFC-Fahrradklimatest durch. Dies ist eine ca. 5–10-minütige Onlineumfrage, die dazu dienen soll die Fahrradfreundlichkeit der Städte zu bestimmen und durch die Ergebnisse Verbesserungen für alle Radfahrer*innen anzustoßen. Vielleich haben Sie ja Zeit und Lust an der Umfrage teilzunehmen.

Direkter Link zum Fahrradklimatest:

https://isi.equip-surveys.com/94c1f35e02df90c89b2c928fe053effa/index.php

Link zur Seite des ADFC:

https://fahrradklima-test.adfc.de/teilnahme

Rike Kuhlmann

Siegerpreis Althandy-Sammelaktion

Siegerpreis Althandy-Sammelaktion

Die Klasse 6b hat am Freitag, den 02.09. ihren Siegerpreis im Sporttreff Soccerfive & Beach Arena in Castrop-Rauxel eingelöst. Zuvor hat die Klasse letztes Schuljahr die meisten Althandys gesammelt und damit einen wichtigen Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit  Ressourcen geleistet. 
Bei dem klasseninternen Turnier gaben alle Mitspielerinnen und Mitspieler ihr Bestes. Es wurden gedribbelt , geflankt und vor allem fair gespielt. Ein Lob geht an die Schiedsrichter sowie an die Torhüterinnen und Torhüter, die so manchen gefährlichen Ball abgewehrt haben. 
Am Ende siegte der Spaß und es wurde ein tolles Klassenerlebnis.

Vielen Dank an Frau Grebien, die den Preis organisiert hat und Herrn Hof zu Berge, der die Halle dem EBG kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

I. Krebs & K. Frommelt 
30 Milligramm Gold und es juckt dich nicht?!

30 Milligramm Gold und es juckt dich nicht?!

Silber, Gold, Platin … das alles liegt in deiner Schublade!

Dieser Gegenstand ist so wertvoll, dass sich 25 Tonnen Silber und 3 Tonnen Gold anhäufen würden, wenn man alle, die in deutschen Schubladen herumliegen, einsammeln würde.

Wenn du jetzt noch ein bisschen weiterliest, hast du die Chance, eine Mc Barlach-Mahlzeit umsonst zu bekommen oder drei Stunden lang Beachvolleyball oder Fußball in der SPORTTREFF TEAMSPORT-ARENA mit deiner Klasse kostenlos zu spielen.                

Und? Klingt das nicht verlockend?

Alles, was du dafür tun musst, ist ein paar Schritte zu deiner Schublade zu gehen und diesen unbenutzten, alten, aber dennoch so wertvollen Gegenstand herauszunehmen und mit zur Schule zu bringen. Hast du schon erraten, welcher Gegenstand gemeint ist? Ganz genau…, dein altes Handy oder Smartphone.

Vom 8.- 15.6.22 kannst du den Gegenstand in jeder zweiten großen Pause am Tisch gegenüber dem EBG-Haupteingang abgeben. Du kannst auch Verwandte oder Freunde motivieren, dir ausgediente Altgeräte mitzugeben. Die Anzahl der insgesamt von deiner Klasse abgegebenen Handys wird bei der Abgabe gezählt. LehrerInnen dürfen natürlich auch ihre Altgeräte abgeben.

Wir schicken alle eingesammelten Handys dem NABU, der dafür sorgt, dass wertvolle Rohstoffe darin recycelt werden. Informationen dazu erhältst du unter dem folgenden link:

https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/aktionen-und-projekte/handysammlung/index.html

Die drei Klassen, die je mindestens 15 Altgeräte und insgesamt die höchste Anzahl abgegeben haben, gewinnen:
Platz 1 und 2:    einen kostenlosen Besuch der SPORTTREFF TEAMSPORT-ARENA (Soccer5-Halle).
Platz 3:             Für jede/n Schüler/in einen Gutschein für eine Mahlzeit bei Mc Barlach umsonst.

Außerdem kannst du deine alten Batterien ebenfalls dort abgeben, so dass sie umweltfreundlich entsorgt werden.

Danke fürs Mitmachen,

die Umweltscouts und Ines Grebien

Unser Schulgarten erhält 500,- Euro für neue Hochbeete

Unser Schulgarten erhält 500,- Euro für neue Hochbeete

Neue Hochbeete, das haben wir uns schon lange gewünscht und nun wird der Wunsch Wirklichkeit. Die Schulgarten-AG erhielt von der Volksbank Castrop-Rauxel über den „sozialgenial hilft“ Förderfond eine Förderung von 500,- Euro. Markus Göke, Niederlassungsleiter der Volksbank Castrop-Rauxel übergab den symbolischen Scheck am letzten Dienstag an die Arbeitsgemeinschaft. Die Kinder freuten sich sichtlich über die Förderung. Kürbisse, Tomaten und allerlei weiteres Gemüse wollen sie anbauen, selbst ernten und natürlich verspreisen.

Der Schulgarten des EBG wird seit dem Jahr 2004 sukzessive aufgebaut und erweitert. Urbanes Gärtnern im Einklang mit und für die Natur ist das Hauptziel. Um unsere Schülerinnen und Schüler für das nachhaltige naturnahe Leben und Gärtnern im urbanen Raum zu sensibilisieren, wurde in den letzten 7 Jahren der Schulgarten des EBG sukzessive aufgebaut. Neben der Anlage einer großen Wildblumenwiese für die Insekten und eines alpinen Steingartens für Kleinstlebewesen, der Renovierung des Teiches, dem Bau von Insektenhotels, Nistkästen und einer Kräuterspirale wurden auch eine Beerenwiese angepflanzt, zwei Hochbeete gebaut und vier Obstbäume gesetzt. Neben dem Schutz heimischer Tierarten wurde stets auf eine nachhaltige Bewirtschaftung des Gartens geachtet. Ein Naturgarten für Tiere, Pflanzen und den Menschen. Eintönige leblose graue Steinbeete haben bei uns keine Chance.  Und so soll es auch nun weiter gehen. Zwei weitere Hochbeete, eine große Regentonne und eine weitere Wildblumenwiese soll es in diesem Sommer geben. Und die Kinder haben noch viele weitere tolle Ideen für die Weiterentwicklung des Schulgartens.

Rike Kuhlmann

Hier geht es zur Bildergalerie 
Schulradeln NRW – wir machen mit!

Schulradeln NRW – wir machen mit!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern 

das EBG nimmt dieses Jahr zum ersten Mal am Umweltprojekt „Schulradeln NRW“ teil. Sinn und Ziel dieses Projekts ist es, dass vom 29.8. – 18.09.2021 viele Kilometer beim Radfahren gesammelt und so Einsparungen beim persönlichen CO2-Ausstoß erreicht werden können. Radfahren ist aber nicht nur umweltfreundlich, es macht auch Spaß, hält gesund und fit. Viele Menschen (vor allem Kinder) leiden in der Corona-Pandemie an zusätzlichem Bewegungsmangel, dieses Angebot soll auch ein Anreiz sein, sich zu mehr zu bewegen. 

Wir würden uns freuen, wenn Ihre Familie am Projekt teilnimmt und z. B. der Weg zur Schule oder zur Arbeit im Aktionszeitraum mit dem Rad zurückgelegt wird. Die gefahrenen Kilometer können entweder direkt mit einer App gesammelt oder selbstständig auf der Schulradeln-Website eingetragen werden. 

Es können auch selbstständig Teams (z. B.: Familien, Freunde, Klassen usw.) eingerichtet werden, so dass auch ein Spaß-Wettkampf um die meisten Kilometer gefahren werden kann. 

Alle Informationen zur Anmeldung oder den Spielregeln erhalten Sie auf der Website: 

https://www.stadtradeln.de/schulradeln-nrw

Flyer Schulradeln

Ansprechpartner am EBG zu diesem Thema ist Herr Kirsten. 

 

Mit freundlichen Grüßen 

Dr. Friedrich Mayer

 

 

Aktion Müllvermeidung und –trennung am EBG

Aktion Müllvermeidung und –trennung am EBG

Seit den Herbstferien haben nun endlich alle Klassenräume des EBG getrennte Mülleimer für Papier, Verpackungs- und Restmüll. Die Schülerinnen und Schüler helfen fleißig mit, die Müllberge am EBG zu reduzieren und dafür zu sorgen, dass ihr Müll zu einem großen Teil recycelt werden kann.

Schon seit einigen Jahren haben immer wieder einige Klassenstufen als Pilotprojekt ihren Müll getrennt. Diese Projekte haben sich bewährt, so dass jetzt alle Klassen dauerhaft ihren Müll trennen. Auch wenn es unbequem ist, täglich die Eimer mit Verpackungsmüll und Altpapier aus den Klassenräumen in die großen Tonnen in den Treppenhäusern ausleeren zu müssen, zahlt es sich doch für die Umwelt aus. Altpapier kann zu einem sehr großen Teil recycelt werden. So müssen weniger Bäume für die Papierherstellung gerodet werden, wenn recyceltes Papier verwendet wird. Im Verpackungsmüll stecken wertvolle Rohstoffe, wie Metall und Plastik, die ebenfalls wiederverwertet werden können.

Ein besonderer Dank gilt unseren EBG-Umweltscouts aus den Klassen 9c und 9d, die regelmäßig die Tonnen für Altpapier und Verpackungsmüll in die großen dafür vorgesehenen Tonnen ausleeren, alle Klassen engagiert über Sinn und Organisation der Aktion Mülltrennung informiert haben und als Ansprechpartner/innen bei Problemen zur Verfügung stehen. Als Anreiz für die Teilnahme aller Klassen gibt es am Ende jeden Halbjahres einen zusätzlichen Ausflugstag zu gewinnen. In jeder Stufe werden wöchentlich Smileys von den Umweltscouts für gelungene Mülltrennung vergeben. Die Klassen, die die meisten lachenden Smileys in ihrer Stufe bekommen haben, dürfen einen unterrichtsfreien Tag nach ihren Wünschen genießen!

Plakatausstellung zur Müllvermeidung und zum Plastikproblem in den Meeren

Eine Plakatausstellung zum Thema Müllproblematik und Müllvermeidung kann noch bis zum 17.11.2019 im Flur vor den Biologieräumen besucht werden. Diese haben Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 (Differenzierungskurs Biologie, Frau Rudolf und Science-Club, Frau Grebien) zusammengestellt. Sie enthält viele praktische Tipps zur Müllvermeidung.

Eine Kiste für das fachgerechte Recycling von alten Handys und für alte Batterien stehen ebenfalls am EBG vor dem Lehrerzimmer bereit. Schauen Sie doch einmal, ob bei Ihnen noch alte Handys in den Schubladen schlummern!

Ines Grebien

error: Content is protected !!